News
31. März 2017

Badischer Landweinmarkt 14 Top-Winzer in Müllheim

1. Badischer Landweinmarkt in Müllheim am 28. April 2017 unter anderem mit Brenneisen, Burkhart, Danner, Enderle & Moll, Fendt und Ziereisen.

Landweine müssen schlichte Tropfen sein? Nein! Immer mehr Winzer, auch in Baden, vermarkten ihre Weine als Landwein. Weil sie sich bewusst für diesen Weg entschieden haben. Weil sie leidenschaftlich Wein machen. Weil ihre Vorstellung von Qualität eine andere ist, wie die der Prüfungsbehörde. Weil sie Individualität wollen und keine von Vorschriften eingeschränkte Mainstream-Ware. Diese freien Winzer in Baden haben sich dem Landwein aus voller Überzeugung verschrieben. 14 von ihnen werden bei der Premiere des Landweinmarktes Baden in Müllheim zeigen, was Landwein kann.

Alle teilnehmenden Winzer, unter ihnen viele jüngere Kollegen, wollen ihre Produkte nicht in ein Korsett aus Vorschriften für Qualitätsweine pressen lassen. Sie setzen auf die Individualität und den Charakter ihrer Weine - und damit auf ein anderes Qualitätsverständnis abseits konventioneller Regeln.

In der Praxis bedeutet das: Die zu verkostenden Weine sind im besten Sinne Produkte leidenschaftlicher Handwerkskunst, keine auf Frucht gestylten Weine aus schnellem Ausbau. Es sind Weine ohne Schminke, die in dieser Form rar in Baden sind.

Darauf legen die teilnehmenden Winzer Wert:

Weinberg: Qualitativ hochwertigste Trauben. Das bedeutet ein verantwortungsvoller Weinbau und eine aufwändige, intensive (Hand)-Arbeit im Weinberg und bei der Lese.

Keller: Weitestgehender Verzicht auf Manipulationen. Zeit: Wein braucht Zeit um Wein zu werden. Deshalb werden auf dem Landweinmarkt keine Weine des Jahrgangs 2016 präsentiert, sondern ausschließlich Weine aus den Vorgängerjahren.

Dabei betrachten sich die Landwein-Winzer nicht als Konkurrenz zu ihren Qualitätswein-Kollegen, denn die Weinwelt ist groß genug. Dennoch ist der Termin für die Verkostung bewusst gewählt und ein Statement. Die Messe findet am selben Tag statt wie der Müllheimer Weinmarkt, der älteste noch existierende Weinmarkt Badens. Bei seiner Premiere 1872 gab es noch kein Weingesetz im heutigen Sinne. Allein der Geschmack der Besucher entschied über die Qualität der präsentierten Weine.

Heute dagegen dürfen Markgräfler Landweinwinzer ihre Produkte nicht auf dem Müllheimer Weinmarkt zeigen bzw. badische Landweinwinzer ihre Weine nicht an der Weinmesse Offenburg anstellen. Deswegen die Entscheidung, eine eigene Plattform zur Präsentation der Landweine zu schaffen.

Die 14 teilnehmenden Weingüter von Weil am Rhein bis Baden-Baden werden insgesamt etwa 80 Weine vorstellen.

Schirmherr dieser Veranstaltung ist ein Mann, der berufsbedingt täglich auf der Suche nach besten handwerklichen Produkten abseits der Masse ist: Stefan Weiss, Ein- und Verkaufsleiter im Delikatessenhaus Dallmayr (München). Sein Credo: "Mut zum eigenen Geschmack ist wichtig."

1. Badischer Landweinmarkt in Müllheim

am 28. April 2017 von 10 bis 13 Uhr im Landhotel Alte Post, Posthalterweg 79379, Müllheim

Teilnehmende Winzer/Weingüter:

Brenneisen (Efringen-Kirchen), Burkhart (Malterdingen), Danner (Durbach), Enderle & Moll (Münchweier), Fendt (Mitteltal), Forgeurac (St. Leon/Kraichgau), Geitlinger (Kandern), Nieger (Baden-Baden), Röschard (Weil am Rhein), Ruser (Lörrach-Tüllingen), Scherer (Bad Krozingen), Vorgrimmler (Freiburg), Wein & Gut (Malterdingen), Ziereisen (Efringen-Kirchen).

Eintritt: 10 Euro, Voranmeldung nötig

Anschließendes Mittagessen mit den Winzern inkl. Wein, Wasser und Kaffee 105 Euro (Teilnehmerzahl begrenzt - bitte schnell anmelden!)

Internet: www.landweinmarkt-baden.de

E-Mai: kontakt(at)landweinmarkt-baden.de

Tel.: 07628 I 2848

"Lange, lange bevor der Wein ein Verwaltungsproblem war, war er ein Gott." (Ortega y Gasset)