News
24. April 2012

Beste Chefköchin des Wettbewerbs der Chaîne des Rôtisseurs

Beste Nachwuchs-Chefköchin Deutschlands ist Christina Merz

Mit ihrem Drei-Gänge-Menü setzte sie sich beim nationalen Wettbewerb der Chaîne des Rôtisseurs gegen zehn Konkurrenten der Altersgruppe bis 27 Jahre durch, wie die Gastronomievereinigung am Montag mitteilte. Damit vertritt sie Deutschland im September in Berlin bei der Weltmeisterschaft des 1248 gegründeten Gourmetverbandes.

Merz arbeitet seit drei Jahren als Chef de Partie in einem Restaurant des Schulungs- und Konferenzzentrums der Lufthansa im hessischen Seeheim-Jugenheim (Kreis Darmstadt-Dieburg). Den Wettbewerb gewann sie mit diesem Menü: Petersfisch mit gebratenem Kaiserhummer und Venusmuscheln mit Frühlingslauch als Vorspeise, gebratenes Kalbsfilet und Ragout vom Ochsenschwanz mit Morcheln, Spargel und Kartoffel-Bärlauchpüree als Hauptgang. Zum Dessert servierte Merz unter anderem Schokoladenmoussetörtchen.

Mitglieder der Jury waren in diesem Jahr Hans Stefan Steinheuer, Wolfgang Becker, Sebastian Hadrys, Jens Kommerau, Markus Medler, Carsten Neutmann und Thea Nothnagel

Die in Frankreich gegründete Chaîne des Rôtisseurs ist nach eigenen Angaben die größte und älteste Gastronomievereinigung der Welt und fördert den Nachwuchs sowie die gehobene Tisch- und Tafelkultur. In Deutschland hat sie mehr als 2200 Mitglieder. dpa