Beer & Brau
04. Oktober 2010

Bilanz Oktoberfest 2010

Oktoberfest zog 6,4 Millionen Gäste an - deutlich mehr als 2009

Das 200jährige Geburtstagskind Oktoberfest zog laut Schätzung der Festleitung rund 6,4 Millionen Gäste an. Sie tranken 7 Millionen Maß Bier. Ein verstärktes Familienpublikum bevorzugte nichtalkoholische Durstlöscher bei der Wiesn-Gaudi.

117 Ochsen und 59 Kälber wurden in diesem Jahr auf der Wiesn verspeist. Das klassische Wiesn-Hendl und traditionelle Schmankerl wie Leberkäse oder Würstl wurden in den Zelten wie im Straßenverkauf gut nachgefragt. Die Mini-Lebkuchenherzen mit flotten Sprüchen waren der diesjährige Renner.

Krug-Klau rückläufig: Aufmerksame Ordner nahmen den Souvenirjägern rund 130.000 Bierkrüge in den Zelten und an den Hauptausgängen des Festgeländes ab.

An den Festtagen 2009 waren nur 5,7 Millionen Menschen auf die Theresienwiese gekommen. Zur Bilanz 2009

Zur Kolumne Bier & Brau

Zum Berliner Oktoberfest