News
14. Juli 2016

Bitburger Braugruppe Axel Dahm wird Geschäftsführer

Bitburger Braugruppe | Axel Dahm wird Geschäftsführer

Axel Dahm wird Geschäftsführer der Bitburger Braugruppe, er bleibt dem Mineralbrunnen als Beiratsmitglied weiter verbunden - Gerolsteiner setzt auch in Zukunft auf Qualitätsstrategie.

Axel Dahm (54) tritt zum 1. September 2016 als Geschäftsführer in die Bitburger Braugruppe ein. Er wird für die Bereiche Strategie, Marketing und Vertrieb verantwortlich sein. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung, als Geschäftsführer die weitere Entwicklung der Bitburger Braugruppe mit zu gestalten", betont Axel Dahm.

Er verantwortete seit September 2008 als Vorsitzender der Geschäftsführung die Bereiche Strategie, Marketing, Vertrieb und International bei Deutschlands führendem Mineralbrunnen. Gemeinsam mit Joachim Schwarz, kaufmännischer Geschäftsführer, sowie Ulrich Rust, als Geschäftsführer verantwortlich für Technik und Logistik, konnten sie die Marktstellung des Unternehmens seitdem ausbauen. "Die Basis für den Erfolg bilden die Konzentration auf unsere Kernkompetenz natürliches Mineralwasser, der Fokus auf die individuellen Bedürfnisse unserer Konsumenten sowie die stark qualitätsorientierte Ausrichtung des Unternehmens", ist sich Axel Dahm sicher. "Die bewährte Mannschaft wird auch in Zukunft im Markt Akzente setzen."

Matthäus Niewodniczanski, Beiratsvorsitzender des Gerolsteiner Brunnen, dankt Axel Dahm für sein erfolgreiches Wirken beim Mineralbrunnen: "Axel Dahm hat mit seinem herausragenden Engagement maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung des Gerolsteiner Brunnen in den vergangenen Jahren. Als Mitglied des Beirats wird er, gemeinsam mit dem Gerolsteiner Führungsteam, weiter dazu beitragen, dass diese Erfolgsfaktoren kontinuierlich fortgeführt werden und zudem in die zügige strukturierte Nachfolgesuche involviert sein." Axel Dahm bleibt nach seinem Wechsel noch bis zum 30. November 2016 in Doppelfunktion Geschäftsführer des Gerolsteiner Brunnen.

Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG ist Anbieter der meist gekauften Mineralwasser-marke auf dem deutschen Markt und zugleich der bedeutendste Mineralwasser-Exporteur der deutschen Mineralwasserbranche. Im Geschäftsjahr 2015 konnte der Gesamt-Nettowarenumsatz von Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken um 8,5 Prozent auf 255,4 Mio. Euro gesteigert werden. Der Gesamtabsatz stieg um 6,1 Prozent auf 6,99 Mio. Hektoliter. Mit einem Marktanteil von 19,5 Prozent (Nielsen, per Dezember 2015 vs. Vorjahr: 19,2 Prozent) baute Gerolsteiner seine Marktführerschaft unter den kohlensäurehaltigen Mineralwässern im Preissegment ab 0,40 € pro Liter weiter aus.

Derzeit arbeiten im Unternehmen 778 Mitarbeiter, 46 davon sind Auszubildende. Bekannt ist die Marke mit Stern für die kohlensäurehaltigen Mineralwässer Gerolsteiner Sprudel und Gerolsteiner Medium sowie das stille Mineralwasser Gerolsteiner Naturell. Zum Produkt-portfolio gehören weiterhin das Gerolsteiner Heilwasser, das Heilwasser St. Gero sowie Erfrischungsgetränke auf Basis des Gerolsteiner Mineralwassers.