NEWS
25. Februar 2016

Champagner-Markt Rekordjahr für Champagne

2015 wachsen Absatz und Umsatz | Rekordjahr für Champagne, Foto © BdC / Thomas SIPAPRESSE

Der Champagne-Gesamtverband Comité Champagne veröffentlicht Zahlen für den Champagne-Absatz 2015.

 

Der weltweite Absatz steigt um 1,7 Prozent oder 5,35 Millionen Flaschen von 307.136.564 im Vorjahr auf 312.521.412 Flaschen im Jahr 2015. Die Winzer und Häuser der Champagne freuen sich über dieses Wachstum, das von den Exportmärkten getragen wird. Der weltweite Umsatz kletterte von 4,5 auf 4,75 Milliarden Euro. Dies ist der bisher höchste Wert der Verkaufserlöse von Champagne.

Der Export von Champagne in EU-Mitgliedsstaaten und Drittländer legte gegenüber 2014 um rund 4 Prozent zu: 150,7 Millionen Flaschen wurden exportiert, was einem Plus von knapp 5,8 Millionen Flaschen entspricht. In Frankreich wurden 161,8 Millionen Flaschen Champagne ausgeliefert. Damit stabilisiert sich der Absatz mit minus 0,3 Prozent annähernd, nachdem einige Jahre weniger Champagne nachgefragt wurde.

Der Exportanteil stieg 2015 auf 48,2 Prozent (Vorjahr 47,2 Prozent), während 51,8 Prozent der Champagne-Lieferungen in Frankreich verbleiben.

Der Champagne-Absatz in Länder der EU erreichte im vergangenen Jahr 80,2 Millionen Flaschen, plus 3,3 Prozent im Vorjahresvergleich. Noch stärker, nämlich um 4,8 Prozent, stieg die Nachfrage nach Champagne in Drittländern, die 70,5 Millionen Flaschen bestellten.