05. April 2012

Club Chaya Fuera in Wien

foto_chaya_fuera

Der Wien-Tipp der Insiderei

Wenn ein Lead-Gitarrist einer New Yorker Metal-Band und CEO eines IT-Unternehmens in Wien einen Club aufmacht, kommt Chaya Fuera heraus.

"The courage of being different" zeichnen Stefan Ebner als Musiker und Boss des IT-Unternehmens Braintribe Software Technologies GmbH aus. So seine eigenen Worte. Sein neuer Club Chaya Fuera in der Kandlgasse "steht für das Leben draußen, den Bruch von Normen und das Ende des Schachteldenkens."

Das zelebriert Ebner mit Livemusik - vom Wienerlied bis zur Electronic-Band, mit Food von David Schobers "das hungerberg" aus Grinzing und Signature-Cocktails von Barkeeper Marco Pani.

Ob das mutig ist? Anders ist es für Wien bestimmt. Ein wenig New Yorkesk. Und für die Ohren eine Bereicherung: Am Eröffnungswochenende (23./24. März) standen u. a. die britische Indie-Rockband The Heavy und das österreichische AG Trio auf der Bühne, DJane Maral Salmassi an den Turntables. Demnächst treten The Peas Project aus Brüssel und Dela Dap auf. (Maria Schoiswohl)

Chaya Fuera, Kandlgasse 21, 1070 Wien, Tel: +43 (1) 544 00 36 - 250, chayafuera.com

Zur Kolumne Insiderei