News
08. Oktober 2018

Deutsches Weininstitut & WEIN+MARKT Deutschlands beste Fachhändler

Deutsche Weininstitut & WEIN+MARKT | Deutschlands beste Fachhändler, Foto © DWI

Der Weinhandel Willenbrock aus Lingen ist der Gewinner des diesjährigen Fachhandelspreises des Deutschen Weininstituts. Zweitplatzierter ist die Lüneburger Weinhandlung Wabnitz, gefolgt von RheinWeinWelt aus Rüdesheim.

Die Preisverleihung erfolgte am 7. Oktober 2018 erstmals auf dem Weinfachhändlertag in Heilbronn vor 160 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner übergab die Urkunden an die stolzen Gewinner und würdigte ihr großes Engagement für die heimischen Weine. Zudem hob sie den bedeutenden Stellenwert des Weinfachhandels als wichtigen Absatzkanal für die Weine aus den deutschen Weinregionen hervor. Durch die persönliche Beratung könnten die Fachhändler die Leidenschaft der Winzer an die Kunden weitergeben, betonte die Weinfachfrau.

Deutsche Weininstitut & WEIN+MARKT | Deutschlands beste Fachhändler, Foto © DWI

Im Rahmen des Wettbewerbs haben die Veranstalter besonderen Wert auf eine fachkundige Beratung durch qualifiziertes Personal gelegt. Zu den weiteren Bewertungskriterien zählten die ansprechende und übersichtliche Präsentation der Weine, die unterschiedliche Rebsorten umfassen und aus möglichst vielen Regionen stammen sollten. Die ausgezeichneten Fachhändler haben diesen Ansprüchen in vorbildlicher Weise entsprochen, wie auch unangemeldete Besuche vor Ort gezeigt haben.

In seiner Laudatio auf den Wettbewerbssieger hob Werner Engelhard, Chefredakteur der Zeitschrift WEIN+MARKT, die Topberatung der Weinhandlung Willenbrock hervor, die ihren Kunden zudem innovative Veranstaltungen wie sogenannte Winzer-Battles biete. "Im außergewöhnlichen Ambiente einer denkmalgeschützten ehemaligen Tankstelle setzt das Ehepaar Willenbrock deutsche Weine gekonnt in Szene. Kunden können dort Weine sowohl von unbekannteren Winzern, als auch Große Gewächse von renommierten Erzeugern probieren und erwerben", zitierte Engelhard aus der Jurybewertung.

Die zweitplatzierte Weinhandlung Wabnitz wurde insbesondere für ihre beeindruckende Sortimentsbreite und -tiefe gelobt: "Wer Weine aus fast allen deutschen Anbaugebieten sucht, wird hier fündig", so das Juryurteil. Des Weiteren überzeugte das zusätzliche Angebot an Seminaren, Menüabenden und Winzer-Tastings sowie die Möglichkeit an der Weinbar viele Weine glasweise genießen zu können oder sie flaschenweise zu erwerben.

Die Rüdesheimer RheinWeinWelt beeindruckte die Jury mit einem Sortiment von 160 Weinen, die auf 165 Kilomertern entlang des Rheins gewachsen sind und aus Weindispensern verkostet werden können. Die Atmosphäre in der ehemaligen Produktionsstätte des Weinbrandherstellers Asbach sei einzigartig. Abgerundet werde das besondere Einkaufserlebnis durch eine Weinlounge mit regionalen kulinarischen Genüssen, so das Juryvotum.

Die drei Gewinner des Fachhandelspreises erhalten neben Trophäen, Urkunden und Plaketten wertvolle Warengutscheine der Wettbewerbssponsoren "Zwiesel Kristallglas" und "Howasped" sowie Gutscheine für Mitarbeiterschulungen durch das DWI im Gesamtwert von 6.000 €. Zudem werden sie in die Jury zur Wahl der Deutschen Weinkönigin 2019 in Neustadt an der Weinstraße berufen.