20. September 2012

Die Champagne-Botschafterinnen

fotos-Bureau du Champagne-panama

Gerhild Burkard und Elisabeth Eder sind die Champagne-Botschafterinnen 2012

Seit 2005 ermittelt der Europäische Wettbewerb der Champagne-Botschafter die besten Champagne-Ausbilder Europas in acht Ländern: Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Spanien und der Schweiz. Erstmalig konnten 2012 auch Bewerber aus Österreich am Wettbewerb teilnehmen. Das Comité Champagne in Épernay - der berufsübergreifende Verband der Champagne-Häuser und Champagne-Winzer - vergibt den europäischen Titel in diesem Jahr zum achten Mal.

Österreich wird in diesem Jahr von Elisabeth Eder (links), selbstständige Weinberaterin aus Salzburg, im europäischen Finale vertreten werden. Gerhild Burkard (Foto oben), die in Köln als Architektin und Sommelière tätig ist, wird am 18. Oktober 2012 in Épernay für Deutschland in den Wettbewerb um den europäischen Titel gehen.

Diese Auswahl trafen gestern im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn zwei Fachjurys auf Basis von jeweils 30-minütigen Vorträgen mit Verkostung zum Thema "Inox oder Holz: Eine Frage des Materials und des Stils". Dabei wurden die verschiedenen Möglichkeiten der Behälterwahl für die Gärung und den Ausbau der Weine in der Champagne beleuchtet.

Aus jedem Land traten drei Finalisten an. Neben Frau Burkhard waren die deutschen Kandidaten im Finale Julia Klüber, Weinberaterin und Dozentin aus Evenhausen-Amerang, und Walter Esch, Leiter der Vinothek auf Schloß Salem am Bodensee. Die österreichische Vorausscheidung entschieden neben Frau Eder, Albin Windbichler, Schaumweinspezialist bei Wein & Co. in Wien, sowie Wolfgang Mucher, Diplomsommelier und Fachlehrer an den Tourismusschulen Villa Blanka in Innsbruck, für sich.

Die beiden nationalen Preisträgerinnen gewinnen eine einwöchige Einladung zu einem hochkarätigen Fachbesuchsprogramm vom 15. bis zum 19. Oktober 2012 in der Champagne. Der europäische Sieger wird neben der Ernennung zum Lauréat du Concours Européen des Ambassadeurs du Champagne 2012 eine Künstler-Trophäe, einen Kühler und ausgewählte Champagne-Weine - Preise im Gesamtwert von über 3.000 Euro - erhalten. Zusätzlich wird eine Champagne-Schulung des europäischen Gewinners vom Comité Champagne finanziell unterstützt.

Bester Ausbilder Deutschlands für Champagne-Weine:

2011: Lidwina Weh, Weinberaterin im schweizerischen Wohlen

2010: Claus Niebuhr, Weinberater in Berlin

2009: Boris Maskow, Jurist und Weinhändler in Essen

2008: Yvonne Heistermann, Dozentin an der Deutschen Wein- und Sommelierschule Koblenz

2007: Ingeborg Aug, Dozentin an der Hotelfachschule Hamburg

2006: Peter Dreykluft, Dozent an der Hotelfachschule Hamburg

2005: Reinhard Austen, Dozent an der Hotelfachschule Hannover