News
24. Oktober 2012

Europäische Champagne-Botschafterin ist Elisabeth Eder

Der Prix Spécial des Europäischen Wettbewerbs der Champagne-Botschafter geht an Elisabeth Eder

Elisabeth Eder, Weinberaterin aus Salzburg, wird mit dem Prix Spécial des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs der Champagne-Botschafter ausgezeichnet. Der belgische Weinautor Gido van Imschoot ist der europäische Preisträger des Jahres 2012. Die Italienerin Chiara Giovoni wurde europäische Vize-Preisträgerin.

Das Thema des Wettbewerbs war in diesem Jahr: Inox oder Holz: Eine Frage des Materials und des Stils. Dabei wurden die verschiedenen Möglichkeiten der Behälterwahl für die Gärung und den Ausbau von Weinen in der Champagne beleuchtet.

Im Rahmen einer Gala-Veranstaltung im Chateau de la Marquetterie in Pierry wurden die Preise des CIVC am vergangenen Freitag, dem 19. Oktober, in Anwesenheit von Weinfachleuten und Journalisten aus neun europäischen Ländern vergeben. Der berufsübergreifende Verband der Champagne-Häuser und Champagne-Winzer in Épernay zeichnet mit diesen Titeln in diesem Jahr zum achten Mal Fachausbilder, Lehrkräfte, Referenten und Weinfachleute aus. Im europäischen Finale in Épernay überzeugten die drei Finalisten die Jury durch ihr fundiertes Fachwissen über Champagne-Weine, ihre Leidenschaft und durch ihre Fähigkeit dieses Wissen zu vermitteln.

Elisabeth Eder vertrat Österreich im europäischen Wettbewerb nachdem sie am 18. September das österreichische Finale für sich entscheiden konnte. Sie studierte Weinmanagement in Krems und trägt den Titel Weinakademiker WSET-Diploma nach einem Studium an der Weinakademie Österreich. Eder ist auch diplomierte Käse-Sommelière. Ihr Berufsweg führte die Weinflüsterin - so der Name ihres Salzburger Beratungsunternehmens - von der Murphy-Good Estate Winery in Kalifornien über das Weinhandelshaus A.V. Stangl und die Niederlassung der Wine Company in Salzburg in die selbstständige Beratung. Sie ist darüber hinaus für Gault Millau, wein.pur und www.ichkoche.at als freie Autorin tätig.

Gemeinsam mit acht weiteren Weinenthusiasten lernte sie vom 15. bis 19. Oktober viele Erzeuger, Kellermeister und Önologen in der Champagne kennen. Das Programm ermöglichte den fachlichen Austausch mit zahlreichen Winzern und Häusern, die Verkostung besonderer Champagne-Weine sowie den Austausch mit Champagne-Ausbildern aus ganz Europa.

Die Vorjahres-Preisträger:

2011: Anja Vondenhoff, Niederlande 2010: Marco Chiesa, Italien 2009: Richard Bampfield, Großbritannien 2008: Aurélie Labruyère, Frankreich 2007: Ingeborg Aug, Deutschland 2006: Carol Whitehead, Großbritannien 2005: Frans Lathior, Belgien