News
28. März 2011

Feinschmecker Wine Awards 2011 verliehen

Im Rahmen einer festlichen Gala wurden auf Schloss Bensberg zum 9. Male die WINE AWARDS vergeben

Als "Weingourmet des Jahres" wurde diesmal der Intendant der Berliner Filmfestspiele ("Berlinale"), Dieter Kosslick geehrt, die Laudatio auf den Fein- und Weinschmecker hielt der Schauspieler Joachim Kròl. In Abwesenheit des erkrankten Preisträgers nahm der Hamburger Schauspieler Ulrich Tukur den Pokal entgegen.

Auch der erste Preis des Abends ging nach Deutschland: Für die exzellente Auswahl an Rotweinen aus dem Jahrgang 2008 überreichte Winzer Joachim Heger aus Baden den WINE AWARD "Kollektion des Jahres" an seinen Kollegen Ludwig Kreuzberg vom Weingut Kreuzberg in Dernau an der Ahr. Für den WINE AWARD "Newcomer des Jahres" hatte die "Feinschmecker"-Jury diesmal sechs Winzerinnen nominiert: Marion Ebner-Ebenauer vom gleichnamigen Weingut im österreichischen Weinviertel, Eva Fricke, Winzerin im Rheingau, Silvia Imparato vom Weingut Montevetrano in Kampanien (Italien), Emmanuela Paterianakis von der Domaine Paterianakis auf Kreta (Griechenland), Filipa Pato, FP Wines, Beiras (Portugal) und Frédérique Vayron, Château Bourgneuf in Pomerol (Frankreich). Laudator Gunnar Tietz, Sommelier im Berliner Restaurant "First Floor", löste die Spannung auf: Den Pokal konnte Filipa Pato, die junge Winzerin aus Portugal, mit nach Hause nehmen.

Mit dem WINE AWARD "Winzer des Jahres" wurde der Inhaber des Champagner-Hauses Bruno Paillard, Monsieur Bruno Paillard, geehrt, den Pokal überreichte ein guter Freund des Preisträgers: Deutschlands berühmtester Barmann, Charles Schumann aus München. Auch für diesen WINE AWARD waren neben Paillard noch fünf weitere Winzer nominiert: Mariano Garcia, Bodegas Mauro, Castilla y León (Spanien), Yair Margalit, Margalit Winery, Caesarea (Israel), Werner Schönleber, Weingut Emrich-Schönleber, Nahe (Deutschland), Roland Velich, Weingut Moric, Neusiedlersee-Hügelland (Österreich) und Maurizio Zanella, Ca del Bosco, Franciacorta (Italien).

Zu den Wein-Legenden zählt der Kultwein Ornellaia aus der Toskana längst, jetzt wurde der berühmte Rotwein aus der Nähe von Bolgheri mit dem WINE AWARD "Wein-Legende" ausgezeichnet. Den Preis übergab Champagner-Fürst Rémi Krug an Giovanni Geddes da Filicaja, Geschäftsführer auf dem Weingut Tenuta dell' Ornellaia. Die weiteste Anreise zur Preisverleihung auf "Schloss Bensberg" hatte Nicolás Catena: Der Gründer und Chef des Weinguts Catena Zapata in Mendoza wurde von seinem jungen spanischen Kollegen Álvaro Palacios als Pionier des Weinbaus in Argentinien gerühmt und mit dem WINE AWARD "Lebenswerk - Lifetime Achievement" ausgezeichnet.

Die Weine der Preisträger, der Nominierten und Laudatoren konnten die rund 700 Gala-Gäste anschließend auf der Beletage von Schloss Bensberg verkosten. In den Räumen und Sälen des Grandhotels kochten derweil die Spitzenköche der Althoff Residences auf - unter ihnen auch Nils Henkel (Schlosshotel Lerbach, Bergisch Gladbach), Joachim Wissler (Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach) und Christian Jürgens (Hotel Überfahrt, Tegernsee). Nach dem traditionellen Feuerwerk im Hof von Schloss Bensberg wurde die WINE AWARDS-Gala mit einem großen Festball bis weit nach Mitternacht fortgesetzt.