BARS & DRINKS
16. September 2014

Ferdinands Saar Dry Gin Gin von der Saar

Ferdinands Saar Dry Gin | Gin von der Saar

Die landschaftlichen Bedingungen für die eigenen Obstplantagen wie auch der Weizen- und Gerstenanbau im eigenen Betrieb sind die Grundlagen für die Herstellung des Saar Dry Gins in Andreas Vallendars Avadis Distillery

Direkt hinter der Brennerei stehen eigene Quittenbäume, der Lavendel stammt von brachliegenden Weinbergen im Konzer Tälchen, der Zitronenthymian wird im Garten kultiviert. Neben der Basis Wacholder sind regionale Zutaten wie Schlehe, Hagebutte, Angelika, Hopfenblüte und Rose wichtige Bestandteile. Exotische Botanicals wie Mandelschale, Koriander und Ingwer runden den Gin ab.

Der aus eigenem Getreide mehrfach destillierte Rohbrand bildet die Basis für die über 30 handverlesenen, mazerierten Kräuter, Gewürze und Früchte. Durch zusätzliche Verwendung einer Dampfinfusion frisch geernteter Kräuter verleihen sie dem Gin eine frische florale Note, abgerundet durch die Zugabe selektiv handgelesener Riesling-Trauben des Weinguts Zilliken aus Schiefer-Steillagen der großen Lage Saarburger Rausch.

Nach einer Ruhezeit von vier Wochen wird Ferdinand´s mit entmineralisiertem Wasser auf 44 Prozent Alkohol Trinkstärke eingestellt, auf nostalgisch anmutende Weinflaschen gefüllt und mit einem in Bienenwachs versiegeltem Naturkorken verschlossen. www.capuletandmontague.de