Hotels
06. Mai 2017

Frasers Hospitality Group & GBI AG Capri by Fraser in Berlin

Mit dem Capri by Fraser eröffnet ein neues Hotel des internationalen Marktführers für Serviced Appartements in Berlin - GBI AG begleitet Frasers Hospitality Group beim Markteintritt in Deutschland.

Als "Design Hotel mit dem gewissen Etwas" wird das Capri frischen Wind in den Hotelmarkt der Hauptstadt bringen: Mit seinem eklektischen, hochwertigen Design, seiner zentralen Lage unweit der Museumsinsel - in der Scharrenstraße 22 - und seinem im wahrsten Sinne des Wortes "historischen Fundament" bietet es Gästen in 143 Studios mit bodentiefen Fenstern nicht nur einen spektakulären Blick, sondern auch den größtmöglichen Freiraum, ihren Aufenthalt so individuell wie möglich zu gestalten.

Die Ausstattung jedes Studios mit eigener Küchenzeile (zum Teil auch mit Vollwaschautomat) bietet Gästen die Annehmlichkeiten eines Appartements für den Preis eines Hotelzimmers, maßgeschneiderter Service inklusive. Eine umfassende digitale Vernetzung und Angebote, wie zum Beispiel der Check-in per iPad, ein elektronischer Concierge sowie das überwiegend papierfreie Appartement ist für Reisende heutzutage selbstverständlich.

Guus Bakker, CEO von Frasers Hospitality für Europa, den Mittleren Osten und Afrika erklärt stolz: "Nach Frankfurt ist das Capri by Fraser in Berlin unser zweites Hotel in Deutschland. Wir freuen uns, mit Capri by Fraser ein neuartiges Konzept und unsere dabei bereits gewonnenen Erfahrungen nach Berlin zu bringen. Hier verknüpfen wir die Bedürfnisse des typischen Urlaubs- mit dem des Geschäftsreisenden zu einem neuen, jungen Konzept, welches sich in diesem stark umkämpften Markt von anderen absetzt. Nächstes Jahr ist ein weiteres Haus dieser Art in Hamburg geplant.

GBI AG ist Deutschlands größter Projektentwickler für Hotels

Das ist das Ergebnis der zum elften Mal von bulwiengesa durchgeführten Studie zu den Top-7-Städten in Deutschland. Rund 119.000 Quadratmeter Nutzfläche umfassen die Hotelimmobilien, bei denen die GBI AG in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart die Arbeiten zwischen 2014 und 2016 abgeschlossen hat, die dortigen Projekte aktuell im Bau sind oder die Fertigstellung bis 2021 ansteht. "Wir sind sehr stolz darauf, dass wir damit das hervorragende Ergebnis aus dem Vorjahr nicht nur bestätigen, sondern sogar übertreffen konnten", sagt Reiner Nittka, Vorstandssprecher der GBI AG: "Gegenüber 2016 hat sich unser Marktvolumen um mehr als 50 Prozent erhöht. Das zeigt, wie dynamisch sich die GBI AG entwickelt hat."

Entscheidend zu den Erfolgen trägt bei, dass es der GBI AG gelungen ist, mehrere international bereits erfolgreiche Hotelmarken beim Markteintritt in Deutschland zu begleiten. Dazu gehören aktuell die bisher auf Asien konzentrierte Marke Capri by Fraser aus Singapur oder die britische Hotelkette Premier Inn.

Zu dem Hotel-Portfolio gehören auch Serviced Apartment-Hotels der Marke SMARTments business, welche die GBI AG selbst betreibt. Drei Objekte starten 2017 in Berlin. Eines, in der Fasanenstraße nahe dem Kurfürstendamm, hat bereits geöffnet. Zwei weitere Häuser in den Stadtteilen Prenzlauer Berg und Karlshorst kommen im Herbst dazu. Zudem wird sowohl in Stuttgart als auch in Hamburg für die erst seit kurzem in Deutschland vertretenen Moxy-Hotels gebaut, eine kreative und expansive Marriott-Marke.