Hotels
01. Juli 2015

FRHI Hotels & Resorts Möcking wieder GM vom Swissôtel Berlin

Foto: Möcking/FRHI

FRHI Hotels & Resorts, die Muttergesellschaft der Hotelmarken Raffles, Fairmont und Swissôtel, ernennt Michael Möcking zum neuen Regional Vice President Western Europe und gleichzeitig zum General Manager des Swissôtel Berlin

In dieser Funktion wird er sich um die Belange von insgesamt neun Swissôtel Hotels in Westeuropa kümmern - darunter Hotels in der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden. Seit mehr als zehn Jahren ist Michael Möcking für die FRHI Hotels & Resorts tätig. Schon zwischen 2005 und 2011 hatte er die Position als General Manager des Swissôtel Berlin inne. Währenddessen war er auch zweieinhalb Jahre als Area General Manager Germany tätig. Die vergangenen vier Jahre verbrachte der gebürtige Düsseldorfer als General Manager des Fairmont Dubai in den Emiraten, von wo er nun in die deutsche Hauptstadt zurückkehrt.

Michael Möcking kann bereits auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der gehobenen Hotellerie zurückblicken. In dieser Zeit arbeitete er auf fünf Kontinenten für renommierte Unternehmen wie Kempinski Hotels und InterContinental Hotels & Resorts. Seine Ausbildung absolvierte er in der bekannten Steigenberger Hotelfachschule in Bad Reichenhall. Bereits 1983 startete er seine internationale Karriere als Management Trainee im Club Pacific auf den Philippinen. Hier konnte er in verschiedenen Management Positionen, sowohl im Food & Beverages, als auch im Rooms Division Bereich, wachsen. 1993 wurde er im El San Juan Hotel & Casino in Puerto Rico erstmals zum General Manager befördert.

Fünf Jahre darauf folgte ein Wechsel in das Wyndham City Center Hotel in Washington D.C., bevor er im August 1999 zu den Swissôtel Hotels & Resorts kam. Hier war er zunächst als Pre-Opening General Manager für das Swissôtel Sharm-el-Sheikh (Ägypten) und das Swissôtel Göcek Marina & Spa Resorts (Türkei) verantwortlich. 2004 schloss er sich als Managing Director den International Hospitality Enterprises Inc. in Puerto Rico an, bevor er 2005 erstmals in das Swissôtel Berlin wechselte.

Über FRHI Hotels & Resorts

FRHI Hotels & Resorts (FRHI) ist eine führende Hotelgesellschaft mit mehr als 130 Häusern weltweit, die den Marken Fairmont, Raffles und Swissôtel angehören. Das unverwechselbare Portfolio von Luxus- und Deluxe-Hotels beinhaltet berühmte Traditionshäuser, Weltklasse-Resorts und stilvolle Stadthotels. Dazu gehören beispielsweise das Raffles Singapore, das Swissôtel The Bosphorus, The Fairmont San Francisco und Londons The Savoy. Im Zuge weitreichender Expansionspläne entstehen neue Hotels an wichtigen Standorten auf der ganzen Welt, zum Beispiel in China, Russland, Indien, der Türkei und Saudi Arabien. Das Unternehmen führt außerdem luxuriöse Residenzen und Private Residence Clubs der Marken Fairmont und Raffles. Weitere Informationen sind unter www.frhi.com abrufbar