Food
03. August 2012

Frische Muscheln an Meeresduft erkennen

Im August kommen die ersten frischen Miesmuscheln aus der Nordsee in den Handel

Die Frische erkennen Verbraucher am Duft, wie das Fisch-Informationszentrum (FIZ) in Hamburg erläutert. Etwas Meeresluft, also der Geruch von Jod und Algen, sollte wahrzunehmen sein. Außerdem müssen die Muscheln geschlossene Schalen haben oder sich zusammenziehen, wenn man sie berührt. Ist das nicht der Fall, sind sie vermutlich nicht mehr frisch.

Vor dem Zubereiten sollten die frisch gekauften Schalentiere zunächst gründlich gewaschen werden. Beim Kochen öffnen sich die Schalen dann. Nach dem Garen noch immer geschlossene Exemplare sollten weggeworfen werden, rät das FIZ.

Miesmuscheln kommen entweder von deutschen Zuchtbänken an der Nordseeküste oder werden aus den Niederlanden, Dänemark und Frankreich importiert. dpa