NEWS
22. Dezember 2013

Führungswechsel bei Rémy Martin

Baptiste Loiseau © Rémy Martin

Baptiste Loiseau wird neuer Kellermeister bei Rémy Martin. Im Frühjahr 2014 löst er die amtierende Kellermeisterin Pierrette Trichet nach 38 Jahren in ihrem Amt ab

Man soll gehen, wenn es am schönsten ist, sagt ein Sprichwort. Genau das tut Pierrette Trichet, die seit 1976 dem Team von Rémy Martin angehört. Die studierte Biochemikerin und Biologin stand als erste Frau an der Spitze eines großen Cognacproduzenten und prägte den Stil von Rémy Martin entscheidend. Trichet übergibt die Führung an ihren bisherigen Stellvertreter, mit dem sie seit 2005 eng zusammenarbeitet. Eine besondere Auszeichnung für Loiseau, denn er reiht sich als erst fünfter Kellermeister in die Unternehmensgeschichte ein.

"Ich liebe meine Arbeit, aber es ist an der Zeit, dass jemand anders die Zügel in die Hand nimmt", so Trichet. "Baptiste Loiseau ist der beste Nachfolger, den ich mir wünschen kann, denn er wird die Philosophie von Rémy Martin genauso konsequent umsetzen, wie meine Vorgänger und ich es getan haben. Gründlichkeit und das Streben nach Perfektion sind die Pfeiler unserer Arbeit, und diese Grundsätze werden von Generation zu Generation weitergegeben."

Der Önologe Baptiste Loiseau stammt gebürtig aus Cognac und sammelte Weinbau-Erfahrungen in Frankreich, Südafrika und Neuseeland. Anschließend leitete er an der Cognac-Hochschule BNIC ein Forschungsteam zu Weinwachstum und Landwirtschaft, seit 2007 ist Loiseau bei Rémy Martin tätig.

Die Aufsichtsratsvorsitzende von Rémy Martin, Dominique Hériard Dubreuil, und der Geschäftsführer Patrick Piana blicken dem Führungswechsel sehr positiv entgegen: "Wir danken Pierrette Trichet für ihren Einsatz, ihr Engagement und die Art, wie sie ihre Persönlichkeit bei Rémy Martin eingebracht hat. Wir sind sicher, dass Baptiste Loiseau die Tradition unseres Hauses im Geiste seiner Vorgänger, aber auch mit vielen neuen Ideen und Impulsen weiterführen wird." Im April 2014 gibt es eine offizielle Zeremonie, in deren Rahmen Pierrette Trichet verabschiedet und Baptiste Loiseau offiziell in sein neues Amt eingeführt wird.