News
18. November 2010

Gault Millau Restaurants in Mecklenburg-Vorpommern 2011

Die besten Restaurants des Gault Millau in Mecklenburg-Vorpommern

Einen sachten Aufschwung im Mittelfeld der Spitzengastronomie in Mecklenburg-Vorpommern schmeckt die französische Gourmet-Bibel Gault Millau in ihrer jetzt erscheinenden Deutschlandausgabe 2011 ab. 15 von 20 möglichen Punkten erkochten sich im Guide, der nach dem französischen Schulnotensystem bewertet, die Küchenchefs von 2 Restaurants. Ihre Note steht für einen "hohen Grad an Kreativität und Qualität".

In diese Klasse, in der nach Gault Millau-Verständnis Kochen zur Kunst wird, wurden versetzt:

Arjan Mensies vom "Bernstein" in Heringsdorf auf Usedom wegen "seiner deutlich stimmiger und konstanter gewordenen experimentellen Küche Er überzieht Stopfleber mit Cola Rum-Gelee oder spickt Seeteufel mit einer Vanilleschote und serviert ihn mit dezenter Mandarinensauce, Kokoseis und Karottenmousse",

Daniel Schmidthaler von der "Alten Schule Fürstenhagen" in Feldberger Seenlandschaft aufgrund "ausgefeilter Kombinationen wie Wildhackepeter mit schwarzen Nüssen, Staudensellerie und Marillen, Flussbarsch mit schwarzem Olivenöl, Bohnencrème und Fenchelsalat oder Ziegenmilch mit Himbeere und Holunderblüte".

Auf 14 Punkte verbesserte sich René Christ von der "Dünenrose" in Dierhagen/Darß durch "würziges Thunfischtatar auf knackigem Passepierre- Algensalat, dem kleine Erdbeerwürfel eine fruchtige Note verleihen, oder Zickleinkrone unter einer intensiv schmeckenden Kräuterkruste mit zweierlei Laugenknödel (Gebäck und Brot) und Rahmpfifferlingen".

Platz 1 der kulinarischen Hitparade des Gault Millau in Mecklenburg- Vorpommern halten mit ihren 17 Punkten

Tillmann Hahn im "Der Butt" in Rostock-Warnemünde. Seine "geschmacksfarbenfrohe Collage Culinaire mit vier völlig unterschiedlichen Menü- Ausrichtungen (klassisch, mediterran, exotisch und vegetarisch) findet immer mehr Zuspruch. Als feinsinnig abgestimmter Augen- und Gaumenschmaus kommen in Buttermilch eingelegter gebackener Butterkrebs auf scharfer Thai- Gemüsesalsa und Seidentofu, in Limettenbutter gebratene Jacobsmuschel mit Erbsendreierlei (Püree, Schoten und Sprossen) oder eine Dessertkreation aus frischer Passionsfrucht, Kokoscrème und karibischem Rum."

Ronny Siewert im "Friedrich Franz" in Bad Doberan-Heiligendamm. Seine "ausgetüftelte Kreativküche beeindruckt mit Scheiben vom großen Kaisergranat, die mit fruchtigem Kressesalat und Forellenkaviar drapiert sind, im Champagner/ Zitronengras-Schaum, Taubenbrust mit Innereienragout und gebackener Blutwurst oder Brie de Meaux (Weichkäse) mit kandierter Trüffelsalami, Périgordtrüffel und Balsamessig-Eis".

Ihre 16 Punkte aus dem Vorjahr verteidigten mit kreativen Gerichten

Stefan Frank vom "Le Croy" in Greifswald ("Sandwich vom Boddenzander und geräucherter Ochsenbrust auf filigranem Bauernfrühstück und aromatischer Hummersauce"),

Ralf Haug vom "Nixe" in Binz/Rügen ("Rehrücken mit Apfelmüsli und knackigen Apfelscheiben"),

Peter Knobloch von "Knoblochs Kräuterküche" in Göhren/Rügen ("Riesengarnelen mit Paprikagraupen und süchtig machendem Gewürzsugo aus magenschonend zugebereiteter Paprika, Hühnerfond und etwas Chilipulver"),

André Münch vom "Gutshaus Stolpe" in Stolpe ("Rehfilet im knusprigen Brotmantel mit Petersilienfülle und Rehrücken unter Meerrettichkruste mit Karotten/ Ingwer-Mousseline und Wildpfeffersauce").

Die Tester beschreiben und bewerten dieses Jahr insgesamt 24 Restaurants in Mecklenburg-Vorpommern. 22 Küchenchefs zeichnen sie mit einer oder mehreren Kochmützen aus, wofür die Könner am Herd mindestens 13 von 20 möglichen Punkten erreichen mussten. Diese 13 Punkte erreicht das neuaufgenommene "Jagdhaus Heiligendamm" in Bad Doberan.

Die 12 besten Restaurants des Gault Millau in Mecklenburg-Vorpommern

1. Friedrich Franz in Bad Doberan-Heiligendamm, Der Butt in Rostock-Warnemünde (17 Punkte),

3. Nixe in Binz/Rügen, Knoblochs Kräuterküche in Göhren/Rügen, Le Croy in Greifswald, Gutshaus Stolpe in Stolpe (16 Punkte),

7. Alte Schule Fürstenhagen* in Feldberger Seenlandschaft, Bernstein* in Heringsdorf/Usedom, Chezann in Rostock (15 Punkte),

10. Dünenrose* in Dierhagen, Kurhaus-Restaurant in Bad Doberan-Heiligendamm, Ich weiß ein Haus am See in Krakow (14 Punkte).

* Aufsteiger

Zu den besten Restaurants Deutschlands