Berlin
18. Januar 2017

Gekko Group & Roomers Hotels Provocateur startet zur ITB

Fotos: Gekko Group

Nach den Roomers Hotels in München und Baden-Baden eröffnet das neue Hotel Provocateur der Gekko Group im März in Berlin.

Provocateur ist die neue Marke der Roomers Hotels mit burlesquem Ambiente und Lifestyle – eine sinnliche Hommage an die 20er Jahre. Das erste Hotel Provocateur eröffnet zur ITB in Kudamm-Nähe an der Brandenburgischen Straße - ein stylisches Haus mit 58 Zimmern.

Gekko Group & Roomers Hotels | Provocateur startet zur ITB

Das indochine-französische Restaurant wird unter Leitung von Duc Ngo stehen. Der gebürtige Vietnamese hat sich in Berlin mit dem Kuchi, Cocolo Ramen und Madame Ngo bereits einen Namen gemacht.

Gekko Group & Roomers Hotels | Provocateur startet zur ITB

In Frankfurt betreibt er das Restaurant Moriki in den Türmen der Deutschen Bank, für Roomers Hotels hat er das Haus in Baden-Baden unterstützt.

Gekko Group & Roomers Hotels | Provocateur startet zur ITB

Die burleske Innengestaltung übernahm Saar Zafrir aus Amsterdam, der bei der Umsetzung neue Wege beschreitet. Eine klassische Hotellobby wird es im Provocateur nicht geben. „Der Gast ist sofort in einem großen Wohnzimmer, einer Spielwiese mit Bar und Gastronomie, mit Ecken und Nischen und voller Verführungen.“, so die Inhaber des Hotels Alex Urseanu und Micky Rosen. Auch sonst warten auf die Gäste weitere Überraschungen; so etwa der „Provocateur Mode“-Schalter, dessen Betätigung einige der Zimmer in eine sinnliche Atmosphäre taucht. Die Inspiration zum Haus erklären die Inhaber so: „Wir sehen das Haus als ästhetischen Brückenschlag von Oscar Wilde zu Èdith Piaf.“

Nach den Roomers Hotels in München und Baden-Baden eröffnet das neue Hotel Provocateur der Gekko Group im März in Berlin.

Die Leitung des „Member of Design Hotels“ übernimmt Ronald Spicale. Mitinhaber des Hotels ist Liran Wizman, CEO der „Europe Hotels – Private Collection“ (EHPC), ein unabhängiges Hotelmanagement-Unternehmen, das Marken wie W Amsterdam, The Butcher und IZAKAYA in Amsterdam im Portfolio hat. Zudem ist Wizman Inhaber der „Grand City Hotels Gruppe“ mit den Hotelmarken Wyndham, TRYP by Wyndham, Days Inn, Radisson Blu und vielen weiteren.

Übrigens: Der ehemalige Adlon-Manager Bardia Torabi hatte als General Manager das Roomers Hotel München übernommen, bleibt abzuwarten, wann er als Area Manager für alle Roomers-Häuser nach Berlin zurückkehrt.