05. Februar 2011

Gerolsteiner Mineralwasser baut Marktführerschaft aus

Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück: Der Gesamt-Nettowarenumsatz mit Mineralwasser und Erfrischungsgetränken entspricht mit 184 Millionen Euro dem Vorjahresniveau und zeigt sich damit erstmals seit 2007 wieder stabil

Der Absatz insgesamt war mit rund 5,9 Mio. Hektolitern noch leicht rückläufig. Mit einem Marktanteil von 16,1 Prozent (Nielsen: Dezember 2010 vs. Dezember 2009: 15,4 Prozent) baut Gerolsteiner seine Marktführerschaft als die führende Mineralwassermarke im Preissegment ab 0,40 Euro pro Liter deutlich aus. "Unsere Qualitäts-Strategie zeigt Wirkung - hohe Produktqualität und ein verlässliches Preisbild sind unsere Antwort auf das sinkende Preisniveau am Mineralwassermarkt", erklärt Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG.

Zu den neuen Gläsern von Gerolsteiner

Im Bereich der auf Mineralwasser basierten Erfrischungsgetränke waren Gerolsteiner Linée, Gerolsteiner Fit und Gerolsteiner Moment die umsatzstärksten Produkte. Mit Gerolsteiner Linée erzielte der Mineralbrunnen ein Absatzplus von 23,8 Prozent. Im Gastronomiebereich insgesamt stieg der Absatz um 4,9 Prozent, womit sich Gerolsteiner erneut deutlich besser als der Markt entwickelte. "Wir freuen uns sehr, dass unsere Kunden im Außer-Haus-Markt - trotz des für die Gastronomie schwierigen Jahres 2010 - so erfolgreich mit den Gerolsteiner Gastronomieprodukten gewesen sind", ergänzt Axel Dahm.

Im Zuge der erfolgreichen Qualitätsoffensive forcierte Gerolsteiner 2010 auch die weitere Effizienz- und Qualitätssteigerung am Standort Gerolstein. Mit der Einweihung einer der modernsten Tandem-Glas-Mehrwegabfüllanlage und dem Ausbau der Lagerkapazitäten setzte der Mineralbrunnen zudem ein klares Zeichen für Glas-Mehrweg als Verpackungsalternative neben PET.

Gerolsteiner führt neues Glas-Mehrweggebinde ein

Highlight unter den Verpackungsinnovationen seit 2010 ist die 1,0-Liter-Glas-Mehrwegflasche im 6er-Kasten, in der Gerolsteiner seine drei Mineralwassersorten Sprudel, Medium und Naturell anbietet. "Durch diese Innovation erhalten Konsumenten, die Mineralwasser bevorzugt aus Glasflaschen trinken, eine auf heutige Verbraucherbedürfnisse zugeschnittene Gebindealternative", so Dahm. "Der Aufbau von Absatz und Distribution verläuft planmäßig, besonders erfreulich ist dabei die außerordentlich gute Entwicklung von Gerolsteiner Naturell in diesem neuen Gebinde."

Ausblick 2011

Im laufenden Geschäftsjahr setzt die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG konsequent auf den weiteren Ausbau der Qualitätsführerschaft. "Investitionen am Standort Gerolstein sowie die zielgerichtete weitere Entwicklung von Distribution und Markenkommunikation werden dazu beitragen", so Dahm