News
13. Januar 2012

Grüne Woche 2012 in Berlin

Die Internationale Grüne Woche startet am 20. Januar

Die Internationale Grüne Woche in Berlin ist die weltgrößte Schau der Land- und Ernährungswirtschaft sowie des Gartenbaus. Mit zahlreichen Nutztieren sowie Spezialitäten von fünf Kontinenten öffnet sich immer Mitte Januar das Fenster in eine andere Welt - und die Messe lockt Tausende Besucher an die Spree.

Zur 77. Auflage in diesem Jahr vom 20. bis 29. Januar kommen laut Veranstalter mehr als 1600 Anbieter aus knapp 60 Ländern in die Messehallen am Funkturm. Dort geht es neben einer Gourmet-Reise rund um die Welt um alle Aspekte der modernen Landwirtschaft.

Der politische Teil wurde in den vergangenen Jahren deutlich gestärkt. Spitzenpolitiker aus dem In- und Ausland diskutieren aktuelle Themen. In diesem Jahr steht die Frage im Mittelpunkt, wie die Welternährung gesichert wird und wie gleichzeitig nachhaltiges Wachstum der Landwirtschaft bei knappen Ressourcen möglich sein könnte.

Die Besucherzahl hat sich in den vergangenen Jahren bei mehr als 400 000 eingependelt. Noch immer reizt die Aussteller Berlin als Testmarkt. Die Erfahrung hat gezeigt: Was auf der Grünen Woche mit Erfolg verkauft wurde, geht auch anderswo gut über den Ladentisch. dpa