REISE
10. Oktober 2015

Gstaad und seine zwei Seiten Goodbye Sommer, Welcome Winter

Foto: gstaad.ch

Ferienregion Gstaad mit Kontrastprogramm: Im Berner Oberland startet die Skisaison Ende Oktober.

Im Sommer bietet Gstaad herrlich alpine Erlebnisse. Wanderwege auf einer Höhe zwischen 1000 und 3000 Metern laden zum Erkunden ein, 280km Bike-Routen wollen erfahren werden. Mal genussvoll-kulinarisch auf den Spuren echten Alpkäses, mal sportlich-actionreich mit dem Alpine Coaster, der höchsten Sommerrodelbahn der Welt. Der Winter steht dem Sommer jedoch in nichts nach. Dank Glacier 3000, dem einzigen Gletscherskigebiet im Berner Oberland, startet die Skisaison hier für ausgedehnte Wintergenüsse schon Ende Oktober.

Foto: gstaad.ch

Die letzten warmen Herbsttage nutzen, das geht besonders gut in der beliebten Ferienregion Gstaad im Berner Oberland: Noch bis Ende Oktober 2015 haben viele Bergbahnen geöffnet, zum Beispiel am Sonnenberg Rellerli. Ein letztes Mal in diesem Jahr können Adrenalin-suchende dort die Abfahrt auf der Sommerrodelbahn wagen.

Sportlich und genussreich geht es im ausgedehnten Netz mit über 300 Kilometer Wanderwegen zu, die im Herbst durch atemberaubende Farbwelten führen. Auf der Wanderung durchs Naturschutzgebiet Gelten-Iffigen wechseln sich zudem die Landschaften ab: Auf Alpweiden und Flachmoore folgen karge Fels- und Gerölllandschaften, bevor an einem stillen Bergsee Rast gemacht werden kann.

Ab auf die Piste

Aber der Winter kommt bestimmt: schon ab 31. Oktober können alle, die es bereits im Sommer in den Fingern bzw. in den (Ski-)Schuhen juckt, eines der vielfältigsten Schneesportgebiete der Schweiz genießen. Immer im Blick: 24 Viertausender, die stets für Postkartenpanorama sorgen. Und wer neue Kicks sucht: Winterfans können in Gstaad die neue Trendsportart Fatbike ausprobieren, mit dem sogar schneebedeckte Hänge per Rad bezwungen werden.

Einzigartig im Sommer wie im Winter ist der Mix aus Bodenständigkeit und authentisch-alpinem Lifestyle mit schickem Charme und diskretem Luxus. Diese Kontraste finden sich in der Hotellerie, aber auch in der Gastronomie: Luxuriös versorgt die Spitzengastronomie zahlreiche Gäste - 272 Gault-Millau-Punkte verteilen sich auf 18 Restaurants, darunter Aufsteiger wie das Basta by Dalsass im Bernerhof mit neu 15 Punkten und La Vinoteca in Schönried mit 13 Punkten. Ebenso stolz ist man in Gstaad aber auch auf das einfache Käsefondue - besonders attraktiv, wenn in der Herbstsonne im Riesen-Caquelon zelebriert.

Hotels in Gstaad: Das Steigenberger Alpenhotel and Spa