Restaurants
15. November 2015

Gusto Deutschland 2016 Sebastian Frank ist Koch des Jahres

Fotos: Gusto

Hendrik Otto bekommt mit dem Lorenz Adlon Esszimmer in Berlin mit 10 Pfannen plus Bonuspfeil erstmals die Maximalbewertung - alle Auszeichnungen.

Sebastian Frank aus dem Horváth in Berlin wird von Gusto zum Koch des Jahres ausgezeichnet und bekommt für seine extrem eigenständige Kreativküche erstmals 9 Pfannen. Zwei Köche steigen neu in den Rang der am höchsten bewerteten Küchen auf: 10 Pfannen für Jan Hartwig im Atelier in München und Christoph Rüffer im Haerlin in Hamburg.

Die Auszeichnungen

Sebastian Frank ist Koch des Jahres

Koch des Jahres 2016: Sebastian Frank - Restaurant Horváth in Berlin (Foto)

Aufsteiger des Jahres 2016: Claudio Urru Restaurant 5 in Stuttgart

Newcomer des Jahres 2016: Felix Schneider Restaurant Sosein. in Heroldsberg

Der aus Travemünde nach Hamburg gewechselte Kevin Fehling konnte die bereits in den letzten beiden Jahren im La Belle Epoque erkochten 10 Pfannen auch in seinem neuen Restaurant The Table Kevin Fehling in der Hafencity verteidigen. Hendrik Otto bekommt mit dem Lorenz Adlon Esszimmer in Berlin mit 10 Pfannen plus Bonuspfeil erstmals die Maximalbewertung. Diese wurde ihn der Ausgabe 2016 nur für drei weitere Küchen vergeben.

Gusto

Alle weiteren Bewertungen werden erst in der Kalenderwoche 48 auf gusto-online.de veröffentlicht. Gusto Deutschland 2016 erscheint als Online-Ausgabe (www.gusto-online.de) in der 48. KW und als gedrucktes Buch Mitte Dezember.

Im Rahmen der alljährlichen Kompetenz-Umfrage der Fachzeitschrift "Sternklasse" wählte die Gastronomiebranche den Newcomer unter den bundesweiten Restaurantführern jetzt auf Platz 2.