NEWS
21. Februar 2014

Horst Lichter in der Bahn

Ab März erneut drei Gerichte im ICE vom TV-Koch: DB spendet zehn Cent pro Aktionsgericht an das Bergwaldprojekt

Fahrgäste der Deutschen Bahn (DB) können sich freuen: TV-Koch Horst Lichter wird auch in den kommenden zwölf Monaten mit neuen Rezeptideen die Speisekarte in den Bordrestaurants bereichern. Mit der im März beginnenden neuen gastronomischen Jahresaktion "Deutschland schmecken und entdecken" reist Lichter im dreimonatigen Rhythmus kulinarisch durch verschiedene Teile Deutschlands.

Von März bis einschließlich Mai stehen drei beliebte Gerichte auf der Speisekarte, die ihren Ursprung in der Berliner und Thüringer Küche haben: Zwiebelgulasch mit Kartoffelklößen nach Thüringer Art, Kasselerbraten mit Sauerkraut und Kartoffelpüree sowie Linseneintopf mit Wiener Würstchen. Insgesamt zwölf Gerichte hat Lichter für die 250 Bordrestaurants kreiert.

Bei der neuen Jahresaktion spendet die DB erneut zehn Cent vom Verkaufspreis der Lichter-Gerichte für den ökologischen Waldbau in Deutschland an das Bergwaldprojekt e.V.. Zusammen mit ihren Kunden leistet die DB damit einen aktiven Beitrag zum Natur- und Klimaschutz.

Neben den Aktionsgerichten von Horst Lichter hält die DB für die Gäste im Bordrestaurant eine breite Auswahl an Speisen bereit. Das Standardangebot umfasst Klassiker wie Hühnerfrikassee und Königsberger Klopse, Salatvarianten, ein Bio-Gericht, vegetarische Speisen und eine Kinder SnackBox.

Das Bergwaldprojekt e.V. setzt sich seit über 20 Jahren aktiv für den Schutz und den Erhalt deutscher Waldregionen ein. Seit 2009 unterstützt die Deutsche Bahn den gemeinnützigen Verein und hat in dieser Zeit die Pflanzung von über 100.000 Bäumen gefördert.