RESTAURANTS
27. Januar 2016

Hotel Bei Schumann Philipp Liebisch neuer Küchenchef

Das Hotel Bei Schumann in der Nähe von Dresden gewinnt Philipp Liebisch als neuen Küchenchef für das Restaurant Juwel.

Das Genussrestaurant JUWEL des romantischen Luxushotels in Kirschau, im landschaftlich wunderschönen Oberlausitzer Bergland in Sachsen, konnte den talentierten Koch Philipp Liebisch als neuen Küchenchef für sich gewinnen. Seit Anfang des Jahres kocht der 33-Jährige im Hotelrestaurant JUWEL und verwöhnt die Gaumen der Gäste mit seinen modernen Kreationen. Sein Handwerk, kulinarisch auf höchstem Niveau zu kochen, hat er bei Top-Köchen, wie Christian Jürgens (Burg Wernberg), Thomas Neeser (Lorenz Adlon), Stefan Neugebauer (Deidersheimer Hof) und Sauli Kemppainen (Berlin) gelernt.

Dass Philipp Liebisch zu Deutschlands Top Nachwuchs-Köchen zählt, zeigt nicht nur die aktuelle Gault & Millau Auszeichnung, bei der er 16 von 20 Punkten erhielt. Schon 2012 zeichnete ihn der Restaurantführer Gusto mit dem Titel "Newcomer des Jahres" aus. Er bekam 2013 von Gault & Millau zwei Kochmützen sowie die Auszeichnung zum "Jungen Talent 2013" und wurde von Berlin Partner zum Brandenburger Meisterkoch 2013 ernannt. Vor seinem Engagement im Luxushotel Bei Schumann, im sächsischen Kirschau, war er Executive Küchenchef des ZEITGEIST im DRIVE, der VW-Repräsentanz Unter den Linden, im Herzen Berlins.

In der Bewertung des Restaurantführers Gault & Millau heißt es, die Tellerlandschaft von Philipp Liebisch sei immer "selbsterklärend köstlich". Der gebürtige Berliner vergesse nie, "wo Hauptprodukt und Zentrum liegen" und macht seine Teller-Kreationen so für jeden aufgeschlossenen Gast verständlich. Seine kulinarischen Kochkünste können sich ausgewählte Stammgäste des JUWELS am Donnerstag, den 04.Februar, bei einem Flying Buffet auf der Zunge zergehen und sich im stilvollen Interieur des JUWEL von den einzigartigen Kreationen von Philipp Liebisch verzaubern lassen.

Das JUWEL im dreigeschossigen GENUSS-TEMPEL des Hotels Bei Schumann macht seinem Namen in jeder Hinsicht alle Ehre. In edlem Purpur und vornehmen Graunuancen gehalten, über die im Winter beheizbaren Fenster, bis hin zu Duftkompressen für die Gäste oder Bänkchen für die Handtaschen der Damen - nichts wird hier dem Zufall überlassen, um alle Sinne zu verwöhnen. Der umfassende Service und unaufdringliche Luxus bieten den perfekten, glänzenden Rahmen für ein ebenso perfektes kulinarisches Genuss-Erlebnis. Das JUWEL im Hotel Bei Schumann glänzt in jeder Hinsicht und setzt mit Philipp Liebisch, als neuen Küchenchef, neue kulinarische Maßstäbe in der Region.

Über das HOTEL BEI SCHUMANN

Das inhabergeführte Hotel BEI SCHUMANN liegt im sächsischen Schirgiswalde-Kirschau, dem "Dorf mit den goldenen Dächern", im landschaftlich einmaligen Oberlausitzer Bergland. 1921 erbaute der renommierte Architekt Max Hans Kühne den eindrucksvollen Leitbau des ausgehenden Jugendstils als Gästehaus für die Kaufleute der ortsansässigen Textilindustrie.

Das Ehepaar Petra und Rüdiger Schumann erwarb das Jugendstil-Juwel und eröffnete 1998 nach umfassenden Renovierungsarbeiten das romantische Luxushotel Bei Schumann. Das Hotel verfügt heute nach mehreren Erweiterungen und Baumaßnahmen über insgesamt 22 neue luxuriöse Suiten und 23 liebevoll gestaltete Zimmer, 2 Restaurants: WEBERSTUBE und AL FORNO im Hauptgebäude und dem GENUSS-TEMPEL mit dem Restaurant JUWEL, dem FINE-DINING-ROOM und dem KIRSCHGARTEN, der Frühstücksorangerie.

Der einzigartige 3.500 qm² große SPA-TEMPEL wurde in Design und Angebot von den Bädern der Antike inspiriert. Im Außenbereich bietet das Hotel seinen Gästen neben unterschiedlichen Terrassen einen eigenen 2.700 qm² großen mit Quellwasser gespeisten See und Strand, den "SEEWUNDERBAR", sowie Behandlungszelte im Porticus für Rituale im Freien. bei-schumann.de