NEWS
25. Januar 2011

Hotelier des Jahres 2011

Die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) ehrte zum 22. Mal herausragende Leistungen in der Hotellerie mit der Auszeichnung Hotelier des Jahres

Im Hotel Intercontinental wurde am Montagabend im Rahmen des Deutschen Hotelkongresses 2011 in Berlin die Auszeichnung Hotelier des Jahres verliehen. Der Deutsche Hotelkongress findet noch bis heute im Hotel Maritim statt.

Preisträger in diesem Jahr sind die Eigentümer der Burg Staufeneck, Klaus Schurr und Rolf Straubinger. Seit über 20 Jahren führt das Duo nun erfolgreich den Hotel- und Gastronomiebetrieb in der ehemaligen Staufer-Residenz nahe Göppingen. Und was 1927 als Kiosk inmitten verfallener Ruinen seinen Anfang nahm, ist unter der Regie der beiden Burgherren zu einem florierenden 70-Mann-Betrieb mit Hotel, Restaurants, Bankettsälen, Wellness-Bereich und einem Catering-Service heran gewachsen, der jährlich sechs Millionen Euro Umsatz erlöst.

Seit der Übernahme 1990 investierten Manager Schurr und Koch Straubinger circa neun Millionen Euro in die Sanierung der Burg. So wurden unter anderem der heutige Hotelbereich renoviert, ebenso nach und nach die ehemaligen Wirtschaftsgebäude, Stallungen, Remisen, Scheunen und Bedienstetenhäuser. Sie werden für gastronomische Zwecke genutzt. Fast alles entstand dabei in Eigenregie.

Doch diese Do-It-Yourself Mentalität ist sicherlich nur ein Baustein des Erfolges. Seit 20 Jahren hält Rolf Straubinger ununterbrochen einen Michelin-Stern und zaubert gemeinsam mit seiner Küchenmannschaft tagtäglich eine anspruchsvolle, schwäbisch-französische Küche. Sein Credo: "Wenn ich aus der Küche raus gehe, muss ich mit mir zufrieden sein."

Der Organisator des Erfolges ist Klaus Schurr. Seine Leidenschaft ist der seit 1993 existierende Catering-Service. Ob 50.000 Gäste in neun Tagen beim ATP Tennisturnier in Stuttgart oder 2000 bei einer Betriebsfeier - Schurr beliefert sie alle. 30 Prozent des Umsatzes mache das Catering mittlerweile aus, so der Hotelmanager. Und auch für die Zukunft hat er noch aufstrebende Pläne für die Weiterentwicklung Burg Staufenecks. Dann soll das Restaurant umgestaltet und der Wellness-Bereich erweitert werden.

Die Treugast Solutions Group, die den Special Award erhält, ist ein Beratungsunternehmen für Hotellerie, Gastronomie, Tourismus- und Freizeitwirtschaft in ganz Europa. Sie wurde 1985 von Stephan Gerhard als Treugast Unternehmensberatungsgesellschaft mbH in München gegründet. Derzeit beschäftigt die Treugast 50 Consultants und etwa 600 Mitarbeiter. Firmenstandorte sind München, Berlin, und Shanghai.

Stand am Anfang der inzwischen 25-jährigen Unternehmensgeschichte die Beratung von mittelständischen Betrieben im Fokus, hat sich im Laufe der Jahre das Spektrum der Aufgaben um einige verwandte Branchen erweitert. So berät die Treugast mittlerweile auch im Gesundheitsbereich, bei Sportzentren, im Messe- und Tagungswesen sowie im Segment Nightlife. Geliefert werden individuelle Beratungsleistungen in Form von Expertisen, Strategien, Umsetzungen und Dienstleistungen.

Sie restrukturiert Hotels und andere Objekte im laufenden Betrieb. Zu den Auftraggebern der Treugast Solutions Group zählen Konzerne, Kreditinstitute, Fonds, versicherungen, Projektentwickler, öffentliche Auftraggeber und mittelständische Unternehmen der genannten Branchen.

Zur Treugast Solutions Group gehören folgende Kerngesellschaften: die Treugast Unternehmensberatungsgesellschaft mbH, München; die Treugast Hotellerie GmbH, Berlin; die Treugast International Institute of Applied Hospitality Sciences GmbH.