Hotels
14. Januar 2016

Hotelketten: Größe ist alles IHG contra Marriott International

Hotel Indigo Lower East Side New York/5000 Hotels bei IHG / Foto: IHG

Im Rennen um schnelleres Wachstum versucht sich die InterContinental Hotels Group (IHG) gegen Marriott/Starwood Hotels zu behaupten.

Durch die Übernahme von Starwood hat sich Marriott International mit nun gesamt 5.500 Hotels auf den ersten Platz katapultiert und somit die InterContinetal Hotels Group verdrängt. Doch auch IHG arbeitet stark daran seine Präsenz weltweit auszubauen.

Die InterContinental Hotels Group (IHG) eröffnete nun mit dem Hotel Indigo Lower East Side New York (Foto) das 5.000 Hotel weltweit.

Über 300 Neuentwicklungen werden international voran getrieben, wie TOPHOTELPROJECTS (www.tophotelprojects.com) berichtet. Vor zwölf Jahren betrieb IHG noch 3.500 Häuser.

Mit dem nun erreichten Meilenstein werden auch innovative Hotelkonzepte etabliert – dazu gehören:

• Even Hotel New York – Times Square South (150 Zimmer)

• Hualuxe Haikou Seaview (China)

• Holiday Inn Express New Delhi International Airport Terminal 3 (93 Zimmer)

• InterContinental London – The O2 (453 Zimmer)

Die vergangenen Meilensteine zeigen auf, mit welcher Kraft IHG die Führungsrolle wieder erobern will: Gerade in China will der Konzern stark wachsen. Aktuell werden im Reich der Mitte 200 Häuser u.a. der Marke Hualuxe, die speziell für chinesische Gäste konzipiert wurde, betrieben.