Hotels
09. Oktober 2014

Hotelmarkt Neue Luxushotels für London

Foto tophotelprojects.com

Exklusive Hotelmarken wie Armani, Conrad und Peninsula investieren in neue Häuser: London bleibt die europäische Hauptstadt der Grandhotellerie

In der britischen Metropole entstehen etliche neue High-End-Luxushotels. Neuester Glanzpunkt ist die Eröffnung des Conrad Hotels London St. James. Derzeit entstehen in London 56 neue Hotels. Dies teilte TOPHOTELPROJECTS (tophotelprojects.com) mit.

Das exklusive Conrad London St. James (256 Zimmer) war früher als InterContinental Westminster Hotel bekannt. Nun wurde das Hotel enorm aufgewertet, u.a. mit 42 großzügigen Premiumzimmern, Penthouses und Suiten. Hilton Worldwide bringt damit die Topmarke Conrad, die für ausgesuchte Eleganz und gediegenen Luxus steht, in die britische Hauptstadt zurück.

Aufsehen erregt nachwievor ein höchst anspruchsvolles Hotelprojekt: Der historische Triumphbogen Admiralty Arch von 1912 soll für rund 60 Millionen britische Pfund zu einem luxuriösen 100-Zimmer-Boutiquehotel umgebaut werden. Armani Hotels will hier im nächsten Jahr einziehen. Für die Fashion-Luxushotelmarke wäre dies nach Dubai und Mailand das dritte Haus.

Die asiatische Hotelgruppe Peninsula, eine der zehn besten der Welt, kommt ebenfalls an die Themse. 2017 soll ein neues 160-Zimmer-Luxushotel im feinen Stadtteil Belgravia eröffnet werden. Ebenso in Planung ist ein Pan Pacific Hotel mit 190 Zimmern im Heron Plaza beim Financial District; hier gibt es allerdings Verzögerungen.

Weitere Projekte sind das Hyatt Place London Heathrow (2015), Hilton London Bankside (2015), InterContinental London The O2 (2015) und das Nobu Hotel London Shoreditch (2016).