Honza Klein unterwegs
06. Juli 2012

Im Kaiserwinkel

fotos_honza_klein

Zu Gast bei Antony aus Tirol

Es gibt sie noch. Die Menschen die im Paradies zu leben scheinen. Wer jetzt an tropische Welten, Palmen, weißen Strand oder gar opulente Villen denkt - falsch. "Es kann so einfach sein", sagt Anton Fahringer als wir vor seiner Almhütte Burgerhof sitzen. Ganz weit in der Ferne ist der Großglockner zu sehen weiter, vor uns liegen saftige Weiden eingefasst von Hügeln und Bergen des Kaisergebirges.

"Hier will ich nicht weg", sagt Anton, der gerade noch erzählt hat, dass im Winter der Schnee bis zum Balkon der ersten Etage reichte und der Aufstieg nur mit Schneeschuhen möglich war und einige Stunden dauerte. Hier oben macht Anton Käse. Besten Hüttenkäse, Butter, Bauernspeck, Wurst.

Und dann erzählt er eine Geschichte, bei der er selbst immer wieder lachen muss. Als ein paar Tage lang merkwürdig gewandete Araber um seine Alm herumstrichen und wenn sie rein kamen, immer nur Milch oder mal ein Stück Käse bestellten. "Ich dachte schon, der Taliban versteckt sich hier oben bei mir auf der Alm", lacht Anton.

Es stellte sich heraus dass es ein reicher Scheich aus dem Oman war, der daheim gern auch solch exzellenten Käse produzieren möchte. "Der hätte mir alles bezahlt und nur die besten Anlagen im Oman gekauft. Dort sollte ich eine Käsemanufaktur aufbauen", erzählt er. "Aber ich habe doch hier mein Paradies."

Immerhin hat er sich das im Oman dann doch mal angeschaut. "Mein Gott, war der Palast groß. Die waren dort alle sehr gastfreundlich und die Wasserhähne wirklich aus Gold. Und ich war der Antony aus Tirol." Dann holt er doch noch ein Stück Käse, reicht Schinken, dazu ein Viertele frisches Brot, was braucht man mehr?! Goldene Wasserhähne? Es wäre ja auch zu schade wenn Antony oder eben Anton nicht mehr auf seiner Alm wäre.

Für seinen Käse kommen die Käufer extra hierherauf gewandert. Verkauft wird nur in der Hütte. Echter Fabrikverkauf sozusagen. Doch nicht nur kulinarisch hat der Kaiserwinkel direkt an der deutschen Grenze vieles zu bieten. Kurz hinter Kufstein gelegen erstreckt sich rings um den Walchsee, der übrigens mit bis zu 25 Grad der wärmste See Tirols ist, ein kleines Urlaubsparadies. Wandern, Radfahren (bei vielen Ausleihstationen übrigens per E-Bike, was das Vergnügen doch um Einiges einfacher macht), einfach in der Sonne liegen oder als Höhepunkt - und das ist wörtlich gemeint - die Ballonfahrt.

Bis auf 3000 Meter klettern kurz nach Sonnenaufgang die majestätischen Stoffhüllen mit ihrer kleinen Korbgondel. Der Blick schweift über das Inntal Richtung Kufstein, hinter dem Alpenkamm erkennt man den Chiemsee und ganz in der Ferne ist sogar München zu sehen. Selbst nicht ganz höhentaugliche Zeitgenossen zeigten sich bei unserer Tour überwältigt. "Wenn ihr wollt können wir bis zum Mittelmeer fahren", scherzte Pilot Norbert Schneider. Gemacht hat er das schon. Diese Mal indes setzt er kurz hinter dem Walchensee seinen Korb in eine Wiese. Schließlich muss man nicht immer in die Ferne schweifen.

Ein besonderes Erlebnis ist die anschließende Ballonfahrertaufe. Graf Honza, den Brenner küssender Imperator der Lüfte hoch über den grünen Fluren zum Walchsee - so ist nun mein Name. Für die Übernachtung erwartet den Gast des Kaiserwinkels eine breite Auswahl. Kleine Pensionen, etliche Hotels auch im Fünf-Sterne-Bereich mit allen Annehmlichkeiten oder das sehr schön gelegene Hotel Seeblick aber auch der rustikale Urlaub auf dem Bauernhof. Wobei rustikal hier in den meisten Fällen nur eine Floskel ist.

Die Bezeichnung Kaiserwinkel hat übrigens keinerlei blaublütigen Hintergrund. Sie wurde 1972 lediglich als Marketingbegriff eingeführt und bezieht sich auf den Wilden Kaiser und das dazugehörige Kaisergebirge der wie ein Schutzpatron über dem Tal wacht.

Im Winter ist die Region ebenso ein ideales Gebiet für Familien. 140 Kilometer Langlaufloipen und etliche Abfahrtspisten bieten sowohl dem geübten als auch dem Anfänger auf Ski oder Rodel pures Wintersportvergnügen. Noch vieles gibt es zu entdecken. Und das ist gar nicht weit weg.

Bis später - bin dann mal wieder unterwegs

Euer Honza

kaiserwinkel.com

burgeralm.com

ballooningtyrol.com