21. November 2010

Interview mit Feinschmeckerin Madeleine Jakits

Kulinarisches Interview von Jens Darsow mit Madeleine Jakits, Chefredakteurin Der Feinschmecker

1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer? Keine ängstlich-kindlichen äbäh-Vorurteile. Neugier, Appetit.

2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen? Mit dem Schauspieler Jean Reno (Lino Ventura geht ja leider nicht mehr)

3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo? Mit Barack Obama - im Del Cucco, einer urgemütlichen italienischen Mini-Osteria in Urbania, Marken, Italien

4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet? Ich kann Sardinen vom Grill nicht widerstehen. Guter Steinbutt ist natürlich auch was.

5. Ihr Hauptcharakterzug? Lebensfreude

6. Ihr Motto? Was haben Sie heute außerhalb der Speisekarte?

7. Ihr Lieblingsgericht? Die kann ich gar nicht alle aufzählen - es sind einfach zu viele.

8. Was essen Sie überhaupt nicht? Marzipan. Und nur von sehr guten Köchen: Rote Beete

9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen? Marzipan - raten Sie mal, was meine Lübecker Großeltern mir jahrelang zu hohen Feiertagen geschickt haben? Tragisch. Igitt waren auch Pudding, Rote Beete und Rosenkohl. Und wie für jedes Kind mit Kampfgeist: grüner Spinatmatsch!

10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen? Fleisch, Huhn aus dem Ofen, Szegediner Gulasch und Salat mit Vinaigrette

11. Welche Hamburger Persönlichkeit bewundern Sie am meisten? Meinen Käsehändler

12. Welche Hamburger Spezialität mögen Sie am liebsten? Die Herzlichkeit! Und ein gutes Fischbrötchen.

13. Ihr Lieblingsrestaurant in Hamburg? Sag ich nicht!

14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb von Hamburg? Tantris in München - eine sehr "räumliche" und bunte Gourmethöhle, fabelhaft.

15. Welchen Küchenchef bewundern Sie am meisten? Er war Küchenchef: Eckart Witzigmann (ich weiß, sagt fast jeder - aber auch aus gutem Grund. Den gibt's eben kein zweites Mal).

16. Der ideale Chef muss wie sein? Entscheidungsfreudig, ideenreich, empathisch, genussfähig und ein Alphatier im besten Sinne.

17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben? Vom Temperament her ein gutes Korrektiv zum Chef. Loyal und ehrlich, uneitel. Ein vertrauenswürdiger Verbindungsmensch zur gesamten Mannschaft.

18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten? Verliebte Köche

19. Ihr größter Fehler? Ungeduld

20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten? Wenn sie nicht darauf herumreiten, dass sie Frauen sind, sondern einfach machen.

21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region? Italien

22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen? Japan und China

23. Ihr Lieblingsgetränk? Darjeeling

24. Ihr Lieblingswein? Riesling und Pinot Noir

25. Champagner genieße ich am liebsten: In überraschenden Momenten mit inspirierenden Mitgenießern, weit abseits von Stehempfängen

26. Ihre heimliche Leidenschaft? Weiße Gummibärchen

27. Ihre Lieblingsbeschäftigung? Musik Hören

28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen? Cash - leider nur bis zur Hälfte

29. Wie viele Kochbücher haben Sie? Ca. 200 - aber ich koche nicht nach Büchern, die sind mir eher so zugelaufen.

30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm? Gefährliche Liebschaften mit Glen Close und John Malkovich. Cyrano der Bergerac mit Gérard Depardieu. Brust oder Keule mit Louis de Funès.

31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten? Genussfähigkeit, Witz, Treue und Großzügigkeit

32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich? Wenig Abfall, vertrauenswürdige Lebensmittel

33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne? Mit naiven "19" Frühlingsrollen nach einem Rezept auf der Maizena-Packung zu versuchen. Ein flüssig-klebriges Desaster!

34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen? Gérard Depardieu

Zur Kolumne Kulinarisches Interview

Alle Kulinarischen Interviews von Jens Darsow und mehr