NEWS
20. März 2012

Joachim Gauck im Berliner Restaurant Altes Zollhaus

Den Wahltag ließ Bundespräsident Joachim Gauck im Restaurant "Altes Zollhaus" am Landwehrkanal in Kreuzberg und im Café Einstein ausklingen

Mit Weggefährten, den Fraktionsvorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Joachim Gauck bei World-Toques/Euro-Toques-Maitre Herbert Beltle angestoßen.

Beltles Altes Zollhaus ist bekannt für sein idyllisches Ambiente, speziell für die leckeren Entengerichte. Dass sich der Bundespräsident gleich nach der Wahl im "Zollhaus" am frühen Abend einfand, "war für uns natürlich eine Riesen-Ehre", sagte Beltle.

Beltle kennt seine Stammkundschaft, er kochte schon für Kanzler Gerhard Schröder im Kanzleramt - daher traf er auch die Entscheidung für ein regionales und bodenständiges Menü: Es gab Räucheraal auf Vollkornbrot und Kräuterrührei, weiter ging es mit einem Zander auf einer Bohnenkasserole, geschmorte Rinderschulter, ein rosagebratenes Filet mit Thymian-Nocken und als Dessert kredenzte Beltle Vanillecreme mit Balsamico-Kirschen.

So war Herbert Beltle der Erste, der das neue Staatsoberhaupt bekochen durfte. Am späten Abend feierte Gauck mit Freunden noch im Café Einstein an der Kurfürstenstraße.