NEWS
21. Dezember 2013

Junge Wilde - Köche Nachwuchs III

Fotos: Neuseelandhirsch

Neuseelandhirsch-Kompendium: die Expertenjury

Es ist der Nachwuchs, der für Innovation und Trends in seiner Branche sorgt. Insbesondere die stark kundenorientierte Gastronomie ist auf kreative Top-Mitarbeiter angewiesen, die bei der Qualität genau hinschauen und ihren Gästen hochwertige Produkte servieren. Seit Jahren unterstützt der Premium-Fleischproduzent Neuseelandhirsch junge innovative Köche durch verschiedene Projekte und Kooperationen.

Im dritten Teil der Serie auf den Gourmetwelten wird die Expertenjury des Nachwuchswettbewerbs Young Chefs Exchange Program 2014 vorgestellt.

Branchenkenner auf Nachwuchssuche

Sie haben die zahlreichen Bewerbungen gesichtet und schließlich Anfang November ihr Urteil gefällt: Zum zweiten Mal suchten Spitzenköche, Gastronomen und Branchenkenner vier Kandidaten für das Young Chefs Exchange Program aus. Unter anderen beurteilten Food-Journalist Bernd Matthies, Sternekoch Volker Drkosch, Delikatessengroßhändler Ralf Bos und Sabine Romeis, Chefredakteurin des Branchenmagazins Chefs!, die Neuseelandhirsch-Rezeptideen der Bewerber für das Austauschprogramm 2014.

Ralf Bos

Delikatessenhändler, Koch und Buchautor: Multitalent Ralf Bos (Foto oben) kennt sich wie kaum ein anderer in der Gastrobranche aus und bereicherte die Jury des Young Chefs Exchange Programs mit seinem Know-how bereits zum zweiten Mal. „Nachwuchsköche sind sehr offen für neue Ideen. Gerade für diese Experimentierfreude ist Neuseelandhirsch ein ideales Produkt. Es ist sehr mild im Geschmack und dadurch mit so vielen Küchenstilen kombinierbar. Außerdem sind die Zuschnitte perfekt, sodass wenig Abschnitte entstehen. Junge Profis lernen durch das Produkt also direkt das kostenschonende Arbeiten kennen.“

Volker Drkosch

„Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, dass etwas für den Nachwuchs getan wird, und soweit ich weiß, gibt es in ganz Deutschland noch kein vergleichbares Programm“, sagt Sternekoch Volker Drkosch aus dem Restaurant Victorian in Düsseldorf. Als Spezialist in Sachen Kreativität und handwerklicher Perfektion passte er hervorragend in die Expertenjury, um die eingegangenen Bewerbungen für das Young Chefs Exchange Program zu beurteilen.

Bernd Matthies

Food-Journalist Bernd Matthies gehört zu den einflussreichsten Gastro-Kritikern Deutschlands und saß bereits zum zweiten Mal in der Expertenjury des Nachwuchswettbewerbes. Er hat Neuseelandhirsch schon in den unterschiedlichsten Interpretationen gegessen und sich Anfang 2013 auch vor Ort mit dem Produkt beschäftigt, als er die Gewinner des letzten Young Chefs Exchange Programs in Neuseeland traf. „Hirschfleisch ist generell ein sehr hochwertiges Nahrungsmittel: Es ist zart und mager, enthält wertvolle Mineralien wie Eisen und wenig Fett und Cholesterin“, weiß Bernd Matthies, „Kommt es aus Neuseeland, hat es noch ein paar Vorteile mehr zu bieten: Die Tiere wachsen ohne Stress in natürlicher Umgebung auf und werden im Alter zwischen 12 und 18 Monaten streng nach EU-Norm verarbeitet.“

Sabine Romeis

Sabine Romeis, die Chefredakteurin des Branchenmagazins Chefs! (Foto ganz oben), saß in diesem Jahr zum ersten Mal in der Jury. Sie kennt sich hervorragend in der Gastroszene aus und hat die Tiere schon hautnah erlebt. „Neuseelandhirsch hat ein Programm entwickelt, das perfekt zum jungen Nachwuchs der Branche passt: Ein spannender Monat in den besten Restaurants des Landes, in dem auch Raum für Freizeit und Action nicht fehlt. Die Teilnehmer können an geführten Touren durch die einzigartige Landschaft Neuseelands teilnehmen oder das Land auf eigene Faust bereisen, so sind intensive Eindrücke von Kultur und Natur garantiert.“

Zu Teil 2: Die Sieger

www.neuseelandhirsch.de