LIFESTYLE
21. Februar 2011

Karneval in Venedig

Venedig ab 26. Februar 2011 im Zeichen der Frauen und Masken

Die Lagunenstadt entdeckt in närrischen Zeiten ihre weibliche Seele: «Von Sissi bis Senso - Die Stadt der Frauen» lautet das Motto der diesjährigen Karnevalssaison in Venedig, die am Samstag bei annehmbaren Temperaturen eröffnet wurde.

In der umtriebigen Zeit der Kostümfeste bis Faschingsdienstag wird dabei ein Akzent auf das 19. Jahrhundert gesetzt. Das Thema liefert als Epoche politischer, sozialer und kultureller Konflikte ebenfalls viel Stoff für Masken, Vorführungen, Ausstellungen, Musik und nicht zuletzt für Filme. Auch die Gründung der Republik Italien, die in diesem Jahr ihren 150. Geburtstag feiert, sollte in den Mummenschanz thematisch mitmischen.

Am Samstag ging es zunächst einmal feuchtfröhlich los. Über 10 000 Menschen vergnügten sich am Abend bei einem kollektiven «Brindisi» (Anstoßen) rund um einen Weinbrunnen, berichteten italienische Medien am Sonntag. Die «fontana del vino» wurde extra zum diesjährigen Karneval auf dem Markusplatz im Herzen der Lagunenstadt errichtet. Der belebende Nektar zur Erfrischung und Erheiterung möge die Zeit bis zu dem offiziellen Startschuss am kommenden Wochenende schneller vergehen lassen, hieß es.

Am kommenden Sonntag steht auch wieder der berühmte «Volo dell'Angelo» (Engelsflug) auf dem Programm, der traditionell den Karneval offiziell einläutet. Dabei schwingt sich eine als Engel verkleidete junge Schöne in einer Konfettiwolke von dem 99 Meter hohen Campanile auf den Markusplatz herab.

Frauen läuten auch das poppige Ende des Karnevals ein: Paola Turci und Marina Rey sind Sängerinnen des Schlusskonzerts, ehe eine Candlelight-Prozession zahlreicher Gondeln und Barken auf dem Canal Grande das Finale setzt.

Kreativen Karneval gibt es auch wieder für die Kleinen: Unter dem Motto «Carnevale dei ragazzi» basteln sie Masken und machen Musik. Zum diesjährigen Motto passend, endet der Karneval am Weltfrauentag am achten März. dpa