Hotels
20. November 2018

Kempinski Hotel Berchtesgaden Neuer Chef im Restaurant Johann Grill

Sebastian Weigl übernimmt die Position des Küchenchefs im Restaurant Johann Grill des Kempinski Hotels Berchtesgaden und löst somit Thomas Walter ab. Dieser bleibt dem Hotel als neuer Director of Food & Beverage erhalten.

Angefangen als Auszubildender im Kempinski Hotel Airport München lernte Sebastian Weigl schon früh die Philosophie der Hotelgruppe kennen. Nach mehreren Stationen in ganz Deutschland führte ihn sein Weg bereits 2011 als Chef de Partie und Junior Sous Chef in das Intercontinental Berchtesgaden, das 2015 von Kempinski übernommen wurde. Es folgten Zwischenstopps bei den Zuma Restaurants in London und New York, sowie im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München oder im San Clemente Palace Kempinski Venedig, bevor Weigl nun wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt.

Kempinski Hotel Berchtesgaden | Neuer Chef im Restaurant Johann Grill

"Wir freuen uns sehr darüber, Sebastian Weigl wieder in unseren Reihen begrüßen zu dürfen und sind gespannt auf seine Ideen, die er in Zusammenarbeit mit Thomas Walter und Ulrich Heimann für das Kulinarikkonzept des Hauses entwickeln wird", so Hoteldirektor Werner Müller.

Seine eigene Handschrift wird Sebastian Weigl auch bei seiner neuen Tätigkeit im Restaurant Johann Grill einfließen lassen. "Die Zuma Restaurants, in denen ich tätig war, sind bekannt für kreative und modern inszenierte Küche. Die innovativen Techniken und hochwertigen Produkte haben meinen Stil geprägt", erzählt Weigl. Zurück in Berchtesgaden freut sich der gebürtige Erdinger besonders auf die Zusammenarbeit mit seinem ehemaligen Mentor Thomas Walter und seinem damaligen Team. Gemeinsam mit Ulrich Heimann, Chefkoch im Sternerestaurant LeCiel, bilden sie das neue kulinarische Trio im Alpenresort.

Als leidenschaftlicher Bergsteiger und Triathlet war aber auch die umgebende Berchtesgadener Bergwelt ein guter Grund, um wieder am Obersalzberg zu arbeiten.