Hotels
04. Februar 2018

Kempinski Hotels Dubai, Muscat und Myanmar

Kempinski Hotels | Dubai, Muscat und Myanmar

Im Laufe des Jahres 2018 richtet Kempinski Hotels sein Portfolio im Nahen Osten, Afrika und Asien neu aus – darunter ist auch das erste Restaurant von Alain Ducasse in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Mit Neueröffnungen in Dubai, in Muscat/Oman und in Myanmar investiert Kempinski in Prestige-Objekte, um der verstärkten Nachfrage nach Luxus-Hotellerie gerecht zu werden:

Emerald Palace Kempinski Palm Jumeirah Dubai, Dubai/United Arab Emirates

Das Palasthotel Emerald Palace wird mit 389 Zimmern und Suiten ab März 2018 das bereits 2011 eröffnete Kempinski Hotel & Residences Palm Jumeirah ergänzen. Die Zimmer beginnen bei einer Größe von 67 Quadratmetern und sind damit die größten Zimmer dieser Kategorie auf der Palm. Darüber hinaus zeichnet sich das Emerald Palace durch das größte Hallenbad mit 175 Quadratmetern sowie das größte Privatkino mit 80 Plätzen auf der Palm Jumeirah aus. Ein 500m langer, privater Sandstrand, das 3000m² große Cinq Mondes Spa, 24 Behandlungszimmer und 2 private Spa-Suiten garantieren Erholung und Luxus pur. Kulinarisch werden sich die sechs verschiedenen Bars und Restaurants auf höchstem Niveau bewegen, darunter das "Mix", das erste Restaurant des renommierten 3-Sternekochs Alain Ducasse in den Vereinigten Arabischen Emiraten, das italienische en vogue Restaurant 'All'onda' aus New York, geführt von China Grill Management oder das 'Il Riccio' Beach House & Restaurant, geführt von der Dogus Group.

Kempinski Hotels | Dubai, Muscat und Myanmar

In Myanmar: The Heritage Hotel Kempinski Yangon

Das Heritage Hotel Kempinski Yangon, das sich derzeit in der Endphase der Restaurierung befindet, soll im Frühjahr 2018 seine Türen für die ersten Gäste öffnen. Das Hotel liegt am sogenannten "Strand", im historischen Viertel der größten Stadt Myanmars und gegenüber dem neuen Kreuzfahrtterminal am Flussufer. Dieses außergewöhnliche Fünf-Sterne-Deluxe-Hotel wird Luxus in der Stadt Rangun neu definieren. Das Heritage Hotel Kempinski Yangon, 1927 als der neue Justizpalast "New Law Courts" erbaut, wurde vom Architekten Thomas Oliphant Foster entworfen und von Doorman Long UK, den Erbauern der Sydney Harbour Bridge, als erste mehrstöckige Stahlkonstruktion im Fernen Osten errichtet.

Kempinski Hotels | Dubai, Muscat und Myanmar

Mit seinen imposanten Säulen, die drei Stockwerke hoch reichen, scheint es, als würde sich das neue Hotel endlos entlang des "Strand" erstrecken. Um die Pracht seiner Vergangenheit zu bewahren, wurde das Gebäude in den letzten fünf Jahren sorgfältig und grundlegend restauriert. Diese hervorragende Arbeit entstand in Partnerschaft mit dem Yangon Heritage Trust, der 2012 von Dr. Thant Myint U, dem bedeutenden burmesischen Schriftsteller und Historiker, gegründet wurde. Das Gebäude ist das erste Objekt, das vom Yangon Heritage Trust die Genehmigung für einen Conservation Management Plan erhalten hat, wobei lokale Handwerksarbeiten stark die detaillierte Umwandlung in Myanmars bestes Luxushotel beeinflußten.

Kempinski Hotel Muscat, Muscat/Oman

Das Kempinski Muscat liegt an der atemberaubenden Küste von Al Mouj und verfügt über zwei Kilometer weißen Sandstrand. Gäste, die den besonderen Luxus suchen, können sich auf Oman's einzigen Signature PGA Standard 18-Loch Golfplatz, entworfen von Greg Norman sowie die mit 400 Liegeplätzen ausgestattete Al Mouj Marina, Oman's größter privater Yachthafen, freuen. Während das Kempinski Hotel Muscat über 310 Zimmer, 40 Suiten und zwei Präsidentensuiten mit privaten Pools verfügt, bieten die Kempinski Residences 77 luxuriöse Apartments für Langzeitaufenthalte. Acht einzigartige Restaurants und Bars bieten drinnen als auch unter freiem Himmel ein breites gastronomisches Spektrum.