11. Juli 2014

Königliches Weinfest Potsdam Erstmals Rotwein vom Königlichen Weinberg bei Versteigerung

Seltener Tropfen aus dem Park Sanssouci: Erstmals kann Regent vom "Königlichen Weinberg" in Potsdam bei der jährlichen Wein-Versteigerung erworben werden

Weinliebhaber sollten sich beeilen, denn nach Angaben der Veranstalter werden bis Samstag nur 100 Halbliter-Flaschen der Sorte Regent angeboten. "Er ist sehr gelungen. Schön samt im Abgang", so ein Sprecher.

Insgesamt sei der Jahrgang 2013 jedoch eher durchwachsen. Große Hoffnungen setzen die Winzer dagegen auf 2014: "Das könnte ein guter Jahrgang werden", meinte Andreas Kramp von den gemeinnützigen Mosaik-Werkstätten. Diese bewirtschaften die Flächen und bauen den Weinberg wieder auf, den Preußenkönig Friedrich II. ab 1769 unterhalb des Belvedere auf dem Klausberg anlegen ließ.

Seit 2011 organisieren die Mosaik-Werkstätten jährlich ein "Königliches Weinfest" in der Landeshauptstadt. Zu der zweitägigen Veranstaltung sind 15 Winzer aus ganz Deutschland angereist. Die Versteigerung der Weine gehört zu den Höhepunkten. Der Erlös soll der weiteren Rekultivierung des Weinbergs zugute kommen. dpa