NEWS
04. April 2012

Kofler mit neuen Restaurants in Düsseldorf und Berlin

foto_Ralph_Richter_archenova

Kofler & Kompanie übernehmen die Bar am Kaiserteich im K21 Ständehaus in Düsseldorf und bauen das Café Schmus im Jüdischen Museum Berlin um

Rund 500 Meter von der Königsallee und dem Rheinufer entfernt, bietet sich die Bar am Kaiserteich nicht nur für Museumsbesucher während des Tages an, sondern eignet sich dank der ruhigen Atmosphäre auch perfekt für Business-Lunches und persönliche Gespräche. Am Abend ist die Szene-Bar ideal für Dinner, Events oder einfach nur für einen entspannten Cocktail mit Freunden.

Für die künstlerische Ausgestaltung der Bar am Kaiserteich konnte der in Kuba geborene Künstler Jorge Pardo gewonnen werden. Er entwarf ein Design für die Wände und die Lichtsituation. Ein fröhliches Seifenblasenmuster aus Orange- und Grüntönen überzieht das Café tagsüber. Grüne ineinander geschachtelte Schirmlampen wandeln den Raum abends zu einer psychedelisch anmutenden Bar.

Ob Feiern unter der Glaskuppel der Kunstsammlung über den Dächern von Düsseldorf, ob Empfang mit 600 Gästen auf der Piazza des historischen Gebäudes am Kaiserteich oder Kongress im Trinkaus Auditorium in K20 am Grabbeplatz - die Häuser der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (K20 Grabbeplatz, K21 Ständehaus und Schmela Haus) sind bereits seit vielen Jahren attraktive und beliebte Veranstaltungsorte in Düsseldorf.

Nach einer kurzen Anlaufzeit, wird ab Juni 2012 das komplette Restaurant- und Bar-Konzept der Bar am Kaiserteich von Kofler & Kompanie ErdKüche 21 - EarthFood 21 vorgestellt. Der Innenraum der Bar am Kaiserteich bietet 80 Sitzplätze mit zusätzlichen rund 40 Steh- und Sitz-Plätzen an der Bar. Die wunderschöne Terrasse bietet ca. 60 Sitzplätze.

Bar am Kaiserteich, Ständehausstraße 1, 40217 Düsseldorf, Reservierungen: +49 211 171 30 20

Café Schmus im Jüdischen Museum Berlin

Seit September 2011 bereits betreibt Kofler & Kompanie auch die exklusive Bewirtschaftung des Café Schmus im Jüdischen Museum Berlin. Mit seiner aromatische Küche bietet das Café Schmus eine neue kreative Richtung in der traditionellen jüdischen Küche dar. Generell wird auf Schweinefleisch, Schalen- und Krustentiere verzichtet, jedoch nicht koscher gekocht.

Das Café Schmus bietet am Vormittag ein ausgewogenes Frühstücks-Sortiment und frische Kaffeespezialitäten an und ab Mittag gegen 12 Uhr werden verschiedene Mittagsgerichte aus regionalen sowie mediterranen Köstlichkeiten angeboten. Für den kleinen Snack zwischen zwei Ausstellungssegmenten oder den entspannenden Kaffee mit hausgemachten Kuchen und Keksen nach einem Museumsbesuch ist ebenfalls gesorgt.

Nach Umbauarbeiten wird nach Ostern das Café Schmus in einem neuem Look erstrahlen. Allen Museumsbesuchern sowie externen Restaurantgästen, die nicht die Ausstellung besuchen möchten, steht das Café dann wieder offen. Bis dahin bietet Kofler & Kompanie ein kleineres Sortiment der üblichen Karte im Glashof an.

Café Schmus, Lindenstrasse 9, 14 10969 Berlin, koflerkompanie.com