News
05. Juni 2014

Letzter Mitbegründer der Auberge d'Ill gestorben

Jean-Pierre Haeberlin, der letzte Mitbegründer des elsässischen Spitzen-Restaurants Auberge d'Ill, ist mit 89 Jahren gestorben

Dies teilte das Drei-Sterne-Etablissement in Illhaeusern am Donnerstag mit. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder, dem Starkoch Paul Haeberlin, eröffnete er nach dem Zweiten Weltkrieg den Feinschmecker-Tempel, den seit 1967 drei Michelin-Sterne zieren.

Jean-Pierre Haeberlin, Maler und Landschaftsarchitekt, widmete sich zum Beispiel der Inneneinrichtung des Lokals und der Gestaltung des Gartens. Nach dem Tod seines Bruders Paul Haeberlin im Jahr 2008 übernahm dessen Sohn, Marc Haeberlin, die kulinarische Leitung des Restaurants an der französisch-deutschen Grenze. dpa