News
29. April 2014

Luxus-Tourismus in Berlin wächst

Berlin zieht immer mehr kaufkräftige Touristen aus dem Ausland an

Besonders konsumfreudig sind nach Zahlen der Tourismus-Werbeagentur Visit Berlin die Chinesen, die pro steuerfreiem Einkauf im vergangenen Jahr durchschnittlich 594 Euro ausgaben. Ukrainer kauften für durchschnittlich 430 Euro ein, es folgen Russen, Araber und US-Amerikaner. Besonders beliebt seien Mode, Schmuck, Lederwaren und Elektronik.

Visit Berlin zählt 27 Hotels in der Hauptstadt zum Luxussegment. Ein Zimmer kostet hier im Schnitt 150 Euro. Der durchschnittliche Berlin-Besucher gibt für Übernachtung, Gastronomie, Shopping und Events zusammen 204,70 Euro aus.

Bei Touristen aus den arabischen Ländern war Berlin im vergangenen Jahr besonders beliebt. Ihre Übernachtungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Drittel, die aus der Ukraine um fast ein Viertel und die der Chinesen um mehr als ein Fünftel. Die meisten Berlin-Besucher kommen aber nach wie vor aus Europa - vor allem aus anderen deutschen Regionen, aus England und Italien. dpa