NEWS
14. März 2013

Marion Wunderlich neue Fränkische Weinkönigin

foto: frankenwein-aktuell.de

Das neue Gesicht des Frankenweins

Die fränkischen Winzer haben eine neue Repräsentantin. Die Vermessungstechnikerin Marion Wunderlich ist am Dienstag in Schweinfurt zur 58. Fränkischen Weinkönigin gewählt worden. Die 23-Jährige aus Tauberrettersheim (Landkreis Würzburg) wird den gegorenen Traubensaft aus Nordbayern in Deutschland und der Welt vertreten. «Ich bin einfach überwältigt», sagte die blonde junge Frau nach ihrer Wahl. «Ich werde Franken jetzt für ein Jahr repräsentieren und hoffe, dass ich das super mache.»

   Die Nachfolgerin von Melanie Dietrich setzte sich bereits im ersten Wahlgang gegen zwei weitere Bewerberinnen durch. Alle drei Frauen mussten nicht nur mit Fachwissen rund um den Wein, sondern auch mit Sympathie und Redegewandtheit punkten. Die Qual der Wahl hatte eine rund 150-köpfige Jury mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Medien.

   Wunderlich stehen nun stressige Monate bevor: Die Fränkische Weinkönigin muss mehr als 300 Termine im In- und Ausland wahrnehmen. Dabei soll sie so charmant wie möglich als hübsche Botschafterin Werbung für den Frankenwein machen. Nur etwa vier Prozent des deutschen Weines kommen aus Bayern.

   «Man hat schon im Vorfeld gesehen, dass das eine unglaublich spannende Wahl wird. Ich habe mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen gerechnet und bin nun umso überraschter, dass es so ein klarer Wahlsieg geworden ist», sagte der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes, Artur Steinmann. Wunderlich habe die Jury ein wenig mehr mitreißen können als ihre Mitbewerberinnen. «Wenn sie das in diesem Jahr auch für den Frankenwein schafft, können wir sehr zufrieden sein.»

   Das Spektakel um Wein und schöne Frauen ist in Franken ein wichtiges Ereignis, für das neben zahlreichen Landräten und Bürgermeistern auch Bundes- und Landespolitiker gerne einen freien Tag im Terminkalender finden. Unter den Gästen war auch Landtagspräsidentin Barbara Stamm. dpa

Marion Wunderlich - die 58. Fränkische Weinkönigin

Vom Vermessungsbüro in die weite Welt des Weins: Die neue Fränkische Weinkönigin ist 23 Jahre alt und gelernte Vermessungstechnikerin. Marion Wunderlich kommt aus dem unterfränkischen Tauberrettersheim (Landkreis Würzburg).

Trotz aller Mathematik und Technik hat die junge Frau dennoch einiges mit Wein am Hut: Seit 2011 war sie die Weinprinzessin in ihrem 900-Einwohner-Heimatort. Die blonde junge Frau ist mit der Welt des vergorenen Traubensaftes auch durch den Weinberg ihrer Großeltern vertraut. Doch es dreht sich in ihrer Freizeit nicht alles nur um den Wein. Marion Wunderlich ist aktives Mitglied der Feuerwehr und zeichnet und malt gern.

Für ihren neuen ehrenamtlichen Job wird die 23-Jährige eine einjährige Auszeit vom Beruf nehmen. Für ihren Arbeitgeber war das kein Problem: Ihre Chefin war einst selbst Weinprinzessin.