Food
24. Juli 2013

Meine Weinlese in Frankreich - Rezepte und Lebensart

Wenn der süßliche Duft reifer Trauben in der Luft liegt und der Zuckergehalt sein optimales Maß erreicht hat, dann ist es soweit. Die Weinlese beginnt. Erntehelfer aus allen Himmelsrichtungen strömen ins Beaujolais und südliche Burgund

Hautnah dabei waren in den vergangen zwei Jahren Christiane Leesker und Vanessa Jansen, Autorin und Fotografin des Buches "Meine Weinlese in Frankreich", das im Hölker Verlag erscheint. "Die Weinlese war für uns eine spannende Zeit zwischen Schuften und Schlemmen: Sonnenbrand, Rückenschmerzen, Muskelkater, aber auch herzliche Begegnungen, jede Menge Weinproben und natürlich fantastisches Essen", erinnert sich Leesker. Ihre Eindrücke und Erlebnisse, kulinarische Spezialitäten und Wissenswertes zum Wein haben sie in dem Kochbuch festgehalten.

Zehn Winzerfamilien standen dafür Pate. "Wir haben sorgsam aufbewahrte Menüplane aus 50 Jahren Weinlese gesehen", berichtet die Autorin. Mittags und abends gibt es traditionell ein vier-Gänge-Menü. Ein Salat als Apéritif ist beim Mittagessen genauso Tradition wie die allabendliche Suppe. Schmorgerichte gehören ebenfalls zum Repertoire. Bewährt haben sich beispielsweise Rindfleisch mit Möhren, Kaninchen in Weißweinsauce und Wurst und Speck in Maische.

Alle Rezepte stammen aus den Originalküchen und wurden vor Ort fotografiert: Frühstück, kalte und warme Vorspeisen, Hauptspeisen, Beilagen und Nachspeisen - insgesamt 58 Rezepte, die leicht nachzukochen sind. Nichts wurde geschönt, nichts hinzugefügt. Anregungen für eine eigene Genussreise liefern die Adressen der Winzer aus Beaujolais und Mâconnais am Ende des Buches.


Meine Weinlese in Frankreich
Rezepte und Lebensart
Autorin: Christiane Leesker
Fotografin: Vanessa Jansen
Erscheinungstermin: 01.08.2013
240 S. / 17 x 24 cm / Hardcover mit Schutzumschlag
Hölker Verlag
ISBN 978-3-88117-869-3
€ (D) 24,95