Restaurants
09. Juni 2018

Neues Restaurant maximilian lorenz in Köln Lorenz' feine deutsche Küche

Neues Restaurant maximilian lorenz in Köln | Maximilian Lorenz serviert deutsche Küche

Köln hat ein weiteres gastronomisches Highlight: Spitzenkoch Maximilian Lorenz, der im L’escalier mit 1 Michelin-Stern und 16 Gault Millau-Punkten ausgezeichnet wurde, hat das Restaurant „maximilian lorenz“ eröffnet.

Maximilian Lorenz hat im ehemaligen "Wein am Rhein" in der Kölner Johannisstraße seine neue gastronomische Heimat gefunden. Das Restaurant "maximilian lorenz" überzeugt mit einem konsequenten kulinarischen Konzept, in dem deutsch gekocht, gegessen und getrunken wird. Die deutsche Aromenküche, die Patron Maximilian Lorenz an alter Wirkungsstätte äußerst erfolgreich entwickelt hat, soll hier zur Perfektion gebracht werden. Genussmomente verspricht nicht nur das Gourmet-Restaurant - auch das angrenzende und räumlich verbundene Weinlokal "heinzhermann" soll neue gastronomische Akzente setzen.

Neues Restaurant maximilian lorenz in Köln | Maximilian Lorenz serviert deutsche Küche

"Mit dem Restaurant und dem Weinlokal habe ich mir einen großen Wunsch erfüllt. Endlich kann ich die Projekte und Ideen realisieren, für die das L'escalier zu wenig Raum gelassen hat", freut sich der 27jährige über die neuen Perspektiven. Und fügt hinzu: "Wir machen der Stadt und den Gästen Kölns ein großes kulinarisches Angebot, das vom kleinen Snack bis zum Gourmet-Menü reicht." Gemeinsam mit seinem Küchenchef Enrico Hirschfeld und seinem Team möchte er die erfolgreiche Arbeit im neuen Restaurant fortsetzen. Die beiden Linien "Tradition" und "Innovation" bleiben auch im neuen Restaurant als Grundkonzept bestehen. Abgerundet wird das Konzept der modernen deutschen Aromen-Küche durch ein Novum: Begleitet werden alle Gänge und Menüs ausschließlich mit deutschen Weinen. Für Weinauswahl und -beratung zeichnet Restaurantleiter und Sommelier Christoph Gonzalez verantwortlich.

Gleich neben dem Restaurant - und nur durch einen Vorhang getrennt - befindet sich das Weinlokal "heinzhermann", das die Vornamen von Lorenz' Großvätern trägt. Die charmant legere Atmosphäre des Raums spiegelt das gastronomische Konzept wider, das einen deutlichen Kontrast zum Restaurant bildet. Die Weinkarte umfasst mehr als 1.500 genussvolle Positionen aus den wichtigsten Anbaugebieten der Welt. Lorenz: "Wir beginnen mit einem Riesling für 29 Euro und enden bei einem Romanée-Conti im hohen vierstelligen Bereich. Es dürfte kaum einen Wunsch geben, den unser Sommelier nicht erfüllen kann." Für die Gäste gibt es die Möglichkeit, ihre individuelle Erinnerung an einen schönen Abend und eine gute Flasche Wein zu hinterlassen: Sie können die leeren Weinflaschen mit ihrem Namen oder einem Kommentar versehen. Gesammelt werden die verzierten Flaschen in einem offenen Weinregal. Restaurantleiter und Sommelier Yuriy Apelyushynskyy, von seinen Gästen aus ersichtlichem Grund kurz Yuri genannt, führt virtuos und souverän durch die umfangreiche Auswahl. Dank Coravin er die Möglichkeit, im "heinzhermann" Weine wie Mouton-Rothschild, Lynach Bages oder Chassagne-Montrachet auch glasweise anzubieten.

Das Food-Konzept des Weinlokals ist breit angelegt und reicht von kleinen Knabbereien bis hin zu vollwertigen Gerichten. Im Gegensatz zum Restaurant ist das Weinlokal auch mittags geöffnet. Neben den Gerichten von der Karte gibt es dann auch einen zweigängigen Business-Lunch, der zu einem Preis von unter 20 Euro angeboten wird. Geöffnet ist die Weinbar von 12.00 bis 14.00 Uhr und von 18.00 bis 22.00 Uhr. Die Tische im Restaurant werden abends ab 18.00 Uhr belegt. Informationen zu beiden Betrieben gibt es unter www.maximilianlorenz.de.