Hotels
26. Oktober 2018

Palais Hansen Kempinski Wien Florian Wille neuer General Manager

Palais Hansen Kempinski Wien | Florian Wille neuer General Manager, Foto © Palais Hansen Kempinski

Florian Wille übernimmt ab sofort die Position des General Managers im Fünf-Sterne-Hotel Palais Hansen Kempinski in Wien.

Wechsel an der Spitze des Palais Hansen Kempinski: Mit 22. Oktober übernimmt Florian Wille die Position als General Manager des Fünf-Sterne-Hotels an der Wiener Ringstraße. Der 48-Jährige erfüllt sich damit einen langgehegten Wunsch und kehrt nach erfolgreichen Jahren im Ausland zu seinen österreichischen Wurzeln zurück.

Palais Hansen Kempinski Wien, Foto © Palais Hansen Kempinski

"Ich freue mich sehr auf Wien und auf das Palais Hansen. Ich hatte das Glück und die Möglichkeit, mehr als 20 Jahre in verschiedenen Teilen der Welt zu leben, zu arbeiten und zu reisen. Es ist mir eine große Ehre, alles, was ich in dieser Zeit lernen durfte, nun in meiner Heimat einzubringen", so Florian Wille. Mit dem gebürtigen Tiroler leitet ein vielseitiger und erfahrener Hotlier das Palais Hansen Kempinski.

In Baden bei Wien aufgewachsen, kam er erst über Umwege zur Hotellerie. Seine Leidenschaft für diesen Berufszweig weckte das Studium "Tourism and Leisure Time Management" an der FH Krems. Nach dem erfolgreichen Abschluss verschlug es Wille nach England, wo er bis 2006 im Accounting und Controlling für u.a. Grosvenor House, Le Meridien und Waldorf Hilton tätig war. Nach einer weiteren Station bei Hilton in Frankfurt begann seine Karriere bei Europas ältester Luxushotelkette Kempinski vor zehn Jahren im Hotel Corvinus Budapest. Während seiner Zeit bei Kempinski absolvierte Wille auch einen MBA an der Reims Management School, den er 2012 erfolgreich abschloss.

Internationaler Hotelier mit einem Herz für Wien

Die Interaktion und der direkte Kontakt mit den Gästen waren dem Wahlwiener schon immer ein Anliegen, weshalb er nach mehr als zehn Jahren in der Finanzabteilung wieder eine oprative Tätigkeit suchte. Bei Kempinski ermöglichte man ihm dies als Executive Assistant Manager in Bahrain und als Residence Manager in Doha. Seine erste Stelle als General Manager bekleidete der Vater eines kleinen Sohnes für das Kempinski Hotel Amman in Jordanien von 2015 bis 2017. Darauf folgte die Leitung des Hotels in Bodrum bis zum Ende der Sommersaison 2018.

Die neue Position in Wien ist für Wille ein Heimkommen und er schwärmt bereits von seinem neuen Hotel: "Das Team hat bisher Großartiges geleistet. Ich übernehme ein wunderschönes und erfolgreiches Haus in einer der schönsten und lebenswertesten Städte der Welt. Wien hat mein Herz nie losgelassen, ich war der Stadt immer verbunden und ihr Botschafter, wo immer ich gelebt habe. Das Palais Hansen Kempinski hat für seine Gäste von der Kulinarik über den Wiener Charme bis zur Geschichte des Gebäudes alle Zutaten für ein unvergessliches Erlebnis in Wien."