NEWS
05. November 2011

Petra Hammer ist neue Württemberger Weinkönigin

Neue Weinprinzessin wurde Stefanie Zimmer

Die 24-jährige Stuttgarterin setzte sich am Freitagabend bei der Wahl- und Krönungs-Gala in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) gegen vier Konkurrentinnen durch, wie der Weinbauverband Württemberg mitteilte. Neue Weinprinzessin wurde die 23 Jahre alte Stefanie Zimmer vom gleichnamigen Weingut in Kernen im Remstal. Beide bevorzugen Weißweine, am liebsten Riesling.

Die Weinhoheiten treten die Nachfolge der bisherigen Weinkönigin Karolin Harsch sowie ihrer Weinprinzessinnen Julia Höllmüller und Natascha Wörthmann an und sollen ein Jahr lang bei rund 150 Veranstaltungen im In- und Ausland für den Württemberger Wein werben.

«Die Zahl 5 hat mir immer Glück gebracht», sagte Hammer. Sie kam am 5. Dezember auf die Welt und war eine von fünf Kandidatinnen, die sich den Fragen der 30-köpfigen Jury stellen und sich vor 750 Besuchern beweisen mussten. «Ich hätte nicht gedacht, dass der Abend so schön endet.»

Hammer hat Internationale Weinwirtschaft studiert und arbeitet bei den Fellbacher Weingärtnern im Verkauf. «Außerdem kann sie auf Auslandserfahrung in Österreich und Neuseeland zurückgreifen», heißt es weiter. Die 24-Jährige liest und reist gerne und macht in ihrer Freizeit Yoga. Höhepunkt ihrer Amtszeit soll im kommenden Oktober die Wahl der Deutschen Weinkönigin 2012/2013 sein, bei der sie gegen zwölf Kandidatinnen antreten wird.

Zimmer ist Winzerin und staatlich geprüfte Technikerin für Weinbau und Kellertechnik. Die 23-Jährige sammelte ebenfalls in Neuseeland und Österreich Erfahrungen in Sachen Wein. Das Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr interessiert sich zudem für Architektur. dpa

Foto: Weinbauverband Württemberg