News
13. Mai 2014

Potsdam mit Bettensteuer

Potsdam verlangt künftig Bettensteuer

Als erste Brandenburger Kommune führt Potsdam die Bettensteuer ein. Sie könne frühestens ab 1. Juni erhoben werden, sagte Stadtsprecher Steffen Schulz am Dienstag.

Fünf Prozent auf die Hotel-Nettorechnung werden mit der Steuer erhoben. Am Vortag hatten die Stadtverordneten dafür gestimmt. Die Stadt verspricht sich zusätzlich 870 000 Euro. Das Geld soll für die Schulen bereit stehen.

Die Steuer belaste einseitig eine Branche, kritisierte dagegen Olaf Lücke, Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbandes. Mehrere Unternehmen wollen klagen. dpa