NEWS
23. Oktober 2013

Preis für große Gastlichkeit 2013

Foto: L'Art de Vivre - von links nach rechts: Jenny Kunaschk (A-ROSA Travemünde. 2. Platz), Gewinner Simon Oberhofer (Hotel Castel in Südtirol), Frau Denise Hänscheid (A-ROSA Sylt, 3. Platz).

L'Art de Vivre kürte beste Service-Talente der Gastronomie

L'Art de Vivre kürte bereits zum vierten Mal die herausragenden Service-Talente der Gastronomie. Gewinner ist Simon Oberhofer aus dem Hotel Castel in Tirol bei Meran.

Während des internationalen Wettbewerbs, der in diesem Jahr in der L'Art de Vivre Gourmet-Residenz im Hotel LOUIS C. JACOB in Hamburg stattfand, zeigten insgesamt zwölf ausgebildete Restaurant- und Hotelfachkräfte ihr herausragendes Können. Sechs von ihnen schafften es in den Endausscheid am Abend und rangen im Schlussspurt um die Plätze 1 bis 3.

Neben dem Sieger Simon Oberhofer sicherte sich Jenny Kunaschk aus dem A-ROSA Travemünde den 2. Platz, gefolgt von Frau Denise Hänscheid aus dem A-ROSA Sylt auf dem 3. Platz.

Die jungen Talente der Branche sind zwischen 25 und 35 Jahre alt. Sie hatten sich bereits durch ihren schriftlichen Aufsatz zum diesjährigen Thema: "Wie würden Sie 'Große Gastlichkeit' heute definieren?" die Einladung nach Hamburg gesichert. Die Teilnehmer kamen aus Baiersbronn (BW), Berlin, Bonn (NRW), Eisenberg (Thüringen), Hamburg, Kitzbühel (Österreich), List /Sylt, Lübeck/Travemünde (SH), Tirol bei Meran (Italien) und Offenburg (BW).

Die Fachjury hatte viel zu tun, denn der Wettbewerb bestand aus einer schriftlichen Prüfung, einem Interview, mehreren praktischen Tests, wie einem Fehlertisch oder dem RUINART-Smell-Test. Die abschließende Herausforderung für die sechs Finalisten war eine Restaurantsituation mit 30 geladenen Gästen inklusive Jury, die es perfekt zu bewirten galt.

Initiator des jährlichen Jurywettbewerbs ist die renommierte Vereinigung L'Art de Vivre.