News
20. August 2012

Rekord-Hitze sorgt für Sonnenbrand beim Riesling

Auch Weintrauben können bei solch extremem Wetter Schaden nehmen

«Wir haben es am Wochenende häufiger erlebt, dass Trauben einen Sonnenbrand bekommen haben», sagte Weinexperte Jürgen Oberhofer vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) am Montag in Neustadt an der Weinstraße. «Die Beerenhaut wird dann von der starken Sonneneinstrahlung verletzt und kann die Flüssigkeit nicht mehr halten - die Früchte vertrocknen. Vor allem Riesling ist empfindlich.»

Vom Sonnenbrand seien aktuell aber nur wenige Trauben betroffen, weil die Reife schon sehr fortgeschritten sei und die Trauben dann robuster seien. «Für die Qualität des Weins war die Sonne am Wochenende sogar gut», erklärt Oberhofer. Die natürliche Auslese sorge dafür, dass die Trauben, die überleben, mehr Nährstoffe bekommen.

In Rheinland-Pfalz und dem Saarland waren am Sonntag die höchsten Temperaturen in Deutschland gemessen worden. Der Wetterdienst Meteomedia meldete einen Spitzenwert von 39,2 Grad in Göllheim (Donnersbergkreis). Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) war es mit 38,9 Grad in Saarbrücken und in Bad Kreuznach am heißesten. dpa