News
10. Juli 2018

Relais & Châteaux in Partnerschaft mit Slow Food Food For Change

Relais & Châteaux in Partnerschaft mit Slow Food | Das Projekt FoodForChange

Mit dem Projekt "Food for Change" engagieren sich Relais & Châteaux und Slow Food gemeinsam für gutes, reines und fair produziertes Essen, bekämpfen den Klimawandel und schützen die biologische Vielfalt.

Relais & Châteaux erweitert die Partnerschaft mit Slow Food und verbindet die Freude am Essen mit der Verpflichtung gegenüber der Umwelt. Unter dem Motto "Food for Change" engagieren sich Relais & Châteaux und Slow Food an diversen Anlässen. So bieten etwa Chefköche von Relais & Châteaux weltweit gleichzeitig Slow-Food-Menüs an, um den Klimawandel zu bekämpfen und die biologische Vielfalt zu schützen.

Philippe Gombert, Präsident von Relais & Châteaux, äußert sich zur Partnerschaft: "Relais & Châteaux ist mehr als nur eine Vereinigung. Es ist eine Bewegung, die sich für den Schutz der biologischen Vielfalt und der Umwelt einsetzt. Die Ernährung steht heute hinsichtlich politischer, wirtschaftlicher und sozialer Fragen an einem entscheidenden Punkt. Wir sind verpflichtet, uns in den Bereichen Gesundheit und Kultur einzubringen. Relais & Châteaux setzt sich gemeinsam mit NGOs wie Slow Food für den Schutz der biologischen Vielfalt ein, um dieser Verpflichtung nachzukommen und unseren Mitgliedern zu helfen, diese Herausforderungen erfolgreich anzugehen."

Für saisonale Produkte und gegen Massentierhaltung

Durch die Verwendung von saisonalen Produkten, den Verzicht auf Massentierhaltung oder Umstellung auf eine vegetarische Ernährung, ist es möglich den ökologischen Fußabdruck maßgeblich zu verringern. Mitglieder von Relais & Châteaux haben den innigen Wunsch, den Reichtum und die Vielfalt der weltweiten Kochkunst und Traditionen der Gastfreundschaft zu schützen und zu fördern. Wie in der 2014 bei der UNESCO präsentierten Vision von Relais & Châteaux festgehalten, engagiert sich die Vereinigung für die Erhaltung des lokalen Erbes und der Umwelt. Mit "Food for Change" möchte Relais & Châteaux Menschen auf der ganzen Welt anregen, sich mehr Gedanken zu dem aktuellen Ernährungssystem zu machen, welches für 30 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich ist.

Vorbildfunktion der renommierten Köche

Relais & Châteaux ist stolz darauf, einige der renommiertesten Köche der Welt zu ihren Mitgliedern zu zählen. Der gute Ruf im Gastgewerbe und darüber hinaus zeigt, dass diese Leute wahre Vorreiter sind und gemeinsam die Möglichkeit haben, erhebliche Veränderungen zu bewirken. Dies wurde mit der Petition deutlich, die Chefköche von Relais & Châteaux im Januar 2018 unterzeichneten und mit der die EU aufgefordert wurde, die Elektrofischerei zu verbieten.

Der Gründer von Slow Food, Carlo Petrini, ergänzt: "Wir können den Klimawandel nicht mehr leugnen, sondern müssen uns dieser Herausforderung im Alltag stellen. Was wir auf unsere Teller bringen, spielt eine größere Rolle für den Klimawandel als das Auto, das wir fahren. In unserer #FoodForChange-Kampagne fordern wir Relais & Châteaux-Küchenchefs aus der ganzen Welt auf, uns zu helfen, um diese wichtige Botschaft zu verbreiten und nachhaltige Menüs zu schaffen, die das Bewusstsein für die Qualität und die Nahrungskette jeder einzelnen Zutat erhöhen." www.relaischateaux.com

#FOODFORCHANGE #RELAISCHATEAUX #SLOWFOOD

Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen von Juli bis November 2018
Folgende Veranstaltungen sind ein Einblick in die gemeinsamen Aktivitäten von Relais & Châteaux und Slow Food. Eine komplette Agenda folgt.

13. bis 15. Juli 2018: Slow Food Nations, Denver, USA

Slow Food Nations bringt ein Wochenende voller Kultur und Geschmacksrichtungen in die Innenstadt von Denver.

13. Juli 2018: Relais & Châteaux X Denver Dinner, Denver USA

Relais & Châteaux-Küchenchefs werden als Teil der Slow-Food-Nations mit den Chefköchen Alex Seidel und Jen Jasinski zusammenarbeiten, um ein klimafreundliches Abendessen zu kreieren. Die Relais & Châteaux-Chefköche, die dieses vegetarische Vier-Gänge-Menü zusammenstellen, sind Josh Drage von der Ranch in Rock Creek, Montana, und Renata Ameni aus Manresa, Kalifornien, mit Wein-Kombinationen von Raj Vaidya aus dem Restaurant Daniel in New York City und Käse und Charcuterie von Blackberry Farm, Tennessee.

14. bis 15. Juli 2018: Chef's Summit, Denver, USA

Relais & Châteaux-Chefkoch Josh Drage wird die Vereinigung darauffolgend ebenso in einer Podiumsdiskussion zum Thema "Mittelbeschaffung und Transparenz" vertreten. John Coykendall, Master-Gärtner auf der Blackberry Farm, Tennessee, wird auf der Podiumsdiskussion zu "The Buzz on Biodiversity" die essentielle Rolle der biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft erörtern, sich mit den Landschaften auf unseren Küchentischen befassen und Geschichten über Bienen, Samen und Getreide erzählen (11.00 Uhr bis 13.30 Uhr, 15. Juli 2018).

22. bis 26. September 2018: Salone del Gusto - Terra Madre, Torino, Italien

Der Salone del Gusto, der alle zwei Jahre stattfindet, ist das Festival der Handwerkskunst von Slow Food, das Spezialitäten von Produzenten aus 160 Ländern präsentiert und die Besucher in Workshops und Diskussionen zum Thema Nachhaltigkeit einlädt. Der renommierte Chefkoch Olivier Roellinger, Maison de Bricourt, Frankreich, vertritt Relais & Châteaux während einer Forumsdiskussion der Veranstaltung.

4. bis 7. Oktober 2018: Menus for Change, weltweit

Chefköche aus dem ganzen Relais & Châteaux-Netzwerk sind eingeladen, in ihren jeweiligen Restaurants von Slow Food geprüfte Menüs für die Gäste zuzubereiten. Mit den Gerichten werden nachhaltige Zutaten vorgestellt, die das Engagement der Vereinigung für die Bewahrung des lokalen Erbes und der Umwelt betonen und das Bewusstsein für die Mission von Slow Food wecken: Inspirationen für den Wandel in Richtung guter, reiner und fair produzierter Nahrung für alle zu sein.

16. bis 18. November 2018: Slow Food Market Zürich, Schweiz

Relais & Châteaux wird am Zürcher Slow Food Market teilnehmen. Mit über 250 Herstellern von Slow-Food-Produkten und 14.000 Besuchern rückt die Veranstaltung Diskussionen über nachhaltige und fair produzierte Lebensmittel in den Fokus. Besucher können am Stand von Relais & Châteaux Produkte verschiedener Mitgliederbetriebe degustieren und kaufen, allesamt getreu der strengen Richtlinien von Slow Food. Außerdem findet während der drei Tage ein Show-Kochen von Chefköchen von Relais & Châteaux statt. Zu den Schweizer Teilnehmern gehören Stéphane Décotterd, Le Pont de Brent, Brent; Thomas Neeser, Grand Hôtel du Lac, Vevey; Mattias Roock, Castello del Sole, Ascona, und Stefan Lünse, Lenkerhof Gourmet Spa Resort, Lenk.