Honza Klein unterwegs
25. März 2011

Restaurant P dodici mal wieder neu in Berlin

Restaurant P 12 an der Mommsenstraße jetzt ein Italiener

Die Ecke Mommsen-/Wielandstraße hat schon etliche Betreiber gesehen. Die Rede ist vom dortigen Restaurant P12 oder eben italienisch korrekt P dodici. Ein wenig im Schatten von Adnan und Mondo Pazzo ist es nicht ganz so einfach dort kulinarisch Fuß zu fassen. Die vorangegangenen Betreiber versuchten es hochpreisig. Das Ergebnis ist bekannt.

Nun will Maurizio Costanzo die Gäste mit ehrlicher toskanischer Küche, guten Weinen, bestem Service und fairen Preisen überzeugen. Der Gastronom mit kalabrischen Wurzeln ist neu in Berlin. "Ich habe ein Restaurant in Erfurt und will es nun hier probieren."

Da kam ihm das gut eingerichtete Restaurant gerade recht. "Wir haben nur wenig verändern müssen." Ein wenig ändern muss er vielleicht noch in der Küche. Das Menü zur kleinen Eröffnungsparty überzeugte nicht jeden. Nun ja, vielleicht sind auch die Geschmäcker nur unterschiedlich.

Täglich ab 11 Uhr ist geöffnet und es gibt ein Mittagsangebot. Ein Klassiker sind die Spaghetti im Parmesanlaib (P dodici, Mommsenstraße 12, pdodici.de).

Ich bin dann mal wieder unterwegs.

Euer Honza