Restaurant Villa Kellermann by Tim Raue Günther Jauch erzählt

Günther Jauch haben es die Aromen angetan. "Es waren sensationelle Geschmackserlebnisse in seinem Berliner Restaurant", erzählt der TV-Moderator inspiriert über Tim Raue, "so etwas hatte ich noch nie zuvor erlebt". Jetzt kocht Tim Raue in der Villa Kellermann von Jauch. So schnell geht das.

Wir sitzen im "Miezenclub", wie Jauch augenzwinkernd berichtet. So nannte man die Villa noch zu DDR-Zeiten. Hier in der Villa des DDR-Kulturbundes gab es wilde Parties mit den schönsten Mädchen in Potsdam, so geht die Legende.

Die Tische sind mit wild gemischten Silberbestecken und Oma-Tellern vom Trödel gedeckt. Weingutbesitzer Jauch schenkt den Riesling Altenberg 2012 aus der Magnum nach - von seinem eigenem Weingut von Othegraven.

Erbaut hat die Villa ein Ahne von Wilhelm von Boddien, dem Initiator des Berliner Stadtschlosses, er brachte vor kurzem alte Fotos der Villa mit. Zum Dank gab ihm Günther Jauch eine Privat-Führung durch die äußerst geschmackvoll renovierte Villa.

Sensationell auch der Blick auf den Heiligen See - gegenüber das Marmorpalais, links geht die Sonne unter, wie früher, als hier noch das Patina der alten Restaurant-Räume von Maximilian Dreier die Gäste lockte. Auf dem Grundstück gab es auch eine private Tankstelle, ähnlich den modernen Strom-Zapfstellen bei E-Wagen-Besitzern.

Die Villa Kellermann ist mondän eingerichtet, man kann von Perfektion sprechen, eines der schönsten Restaurants, die ich seit langem betreten habe, traumhaft schöne Sofas und Tisch-Sessel, sanft chinesisch angehauchtes Interior.

Wunderschöne Elefanten, alle per Hand auf die Wand gestempelt, gibt es im mittleren Elefanten-Salon, rechts der Salon vom Alten Fritz mit einem großen Andy Warhol. Auf der anderen Seite die Grünen Salons - voller Eleganz und Stil.

Tim serviert persönlich den "Gedeckten Tisch" in Anlehnung an die Abendbrot-Tische seiner Großmutter: 5 kalte Vorspeisen plus einen wechselnden Hauptgang, in unserem Fall ein herrlich zartes Gulasch. Plus Nachtisch soll der gedeckte Tisch auf ca 56 Euro pro Person kommen, die Hauptgänge liegen um die 25 Euro.

Weitere Gerichte sind die Sanssouci Schlemmerkartoffel mit Senfei, Crème Fraîche und Spinat, Königsberger Klopse mit Roter Bete und Kartoffelpüree sowie Makrele Hausfrauen Art, gebeiztes Makrelenfilet mit Joghurt-Sauce, süß-saurem Apfel, Perlzwiebeln und Dill - zum Teil bekannt aus dem legendären Soupe Populaire von Tim Raue, damals in der Bötzow-Brauerei, lang ist es her.

Darüber hinaus werden auch vegetarische und vegane Gerichte angeboten - ein absolutes Muss ist der mit Petersilie und Zitrole marinierte Kopfsalat - einfach und genial!

Am Mittwoch, den 25. September 2019 öffnet das Team um Chefkoch Christopher Wecker und Restaurantleiterin Patricia Liebscher die Türen für Gäste - die ersten beiden Wochen sind bereits ausgebucht.

Ab dann wird das Restaurant immer mittwochs bis sonntags zum Dinner sowie samstags und sonntags auch mittags geöffnet sein. Anfragen an Patricia Liebscher unter info@villakellermann.de.

Villa Kellermann, Mangerstraße 34 in 14467 Potsdam, www.villakellermann.de