News
03. Januar 2014

Rezepte im Internet sind top

Umfrage: Rezepte aus dem Internet sind beliebter als aus Kochbüchern

Im Topf brodelt es, daneben surft der Koch im Internet: Online-Rezepte sind einer Umfrage zufolge bei den Bundesbürgern besonders beliebt. So gut wie jeder Zweite (48 Prozent) gab an, nach Rezepten aus dem Internet zu kochen, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa ergab.

Auf dem zweiten Platz (45 Prozent) stehen dicht dahinter Tipps von Familienangehörigen und Freunden rund ums Kochen. Im Kochbuch blättern demnach 43 Prozent, bevor sie sich die Schürze anziehen - darunter mit 50 Prozent jede zweite Frau, Männer dagegen greifen seltener zum Kochbuch (36 Prozent). Weit hinten liegen Kochsendungen: Sie sind lediglich für 10 Prozent der Befragten als Inspiration für Rezepte interessant.

MEHR: Zu den Rezepten der Woche

Männer sind der Umfrage zufolge am Herd mutiger als Frauen. Jeder Dritte (32 Prozent) gab an, nie nach Rezept zu kochen. Bei Frauen ist es nur jede Fünfte (19 Prozent), die ohne Rezept Mahlzeiten zubereitet. Befragt wurden Mitte Dezember 1054 erwachsene Männer und Frauen.

Auch wenn männliche Köche experimentierfreudiger zu sein scheinen, liegen sie im Geschlechtervergleich - was die Häufigkeit des Kochens angeht - hinter den Frauen. Während mehr als jede zweite Frau fünfmal oder häufiger pro Woche kocht, ist es hingegen nur jeder dritte Mann. Jeder Zehnte meidet sogar den Kochlöffel und stellt sich nie an den Herd. Bei den weiblichen Befragten geht die Zahl derer, die nie kochen quasi gegen Null.

Frische Zutaten sind beiden Geschlechtern beim Kochen sehr wichtig - aber auch hier haben die Frauen die Nase vorn. 90 Prozent kochen hauptsächlich mit frischen Zutaten, bei Männern sind es 77 Prozent. dpa

(Befragt wurden online 1054 Männer und Frauen vom 10.12. bis 12.12.2013 im Alter ab 18 Jahren)