13. August 2013

Saale-Unstrut-Weinstraße wird 20

Thüringer Winzer feiern Jubiläum - 21. Thüringer Weinfest in Bad Sulza

Das Jubiläum der Weinstraße Saale-Unstrut bestimmt in diesem Jahr das Thüringer Weinfest in Bad Sulza (Kreis Weimarer Land). Die Route entlang der Weinterrassen in Sachsen-Anhalt und Thüringen wurde vor 20 Jahren, im September 1993, eröffnet. Seit 1994 bildet Thüringens Winzerzentrum Bad Sulza den Endpunkt der 60 Kilometer langen Strecke.

Zur Feier des Jubiläums erwartet das Städtchen am dritten August-Wochenende wieder Tausende Besucher. Traditioneller Höhepunkt ist am Sonntag die Krönung der neuen Thüringer Weinprinzessin. Die Nachfolgerin der Amtsinhaberin Jenny Meinhardt soll ein Jahr lang für die edlen Tropfen Thüringer Winzer werben.

Zum Besuchermagneten am Samstag soll der Festumzug mit Startpunkt am Thüringer Weintor werden. In diesem Jahr stellen sich die Orte entlang der Saale-Unstrut-Weinstraße in farbenfrohen Bildern vor. Zum Programm des Festes, das am Freitagabend beginnt, gehören außerdem ein Winzermarkt und eine Weinwanderung.

Im Thüringer Ableger des Saale-Unstrut-Reviers hat der Weinanbau seit Beginn der 1990er Jahre kräftig zugelegt. Die Weinanbaufläche wuchs nach Angaben des Agrarministeriums von damals 13 auf jetzt 112 Hektar. Mehr als die Hälfte entfällt auf Bad Sulza und Großheringen an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt.

Mit Prognosen für die diesjährige Weinlese sind die Winzer bislang vorsichtig. «Das ist in diesem Sommer schwierig», sagte Winzer Andreas Clauß vom Thüringer Weingut Bad Sulza. Nach der langen Trockenheit sei jetzt vor allem ausreichend Regen für das Beerenwachstum wichtig. dpa

Freitag, 16. August: 20 Uhr Festeröffnung durch die Weinprinzessin

Samstag, 17. August: 14 Uhr Festumzug am Thüringer Weintor

Sonntag, 18. August: 15 Uhr Krönung Thüringer Weinprinzessin 2013/2014

bad-sulza.de